Die Schiffende
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT DUT ENG FRE
Sie wankt dahin; die Abendwinde spielen,
  Ihr Apfelblüten zu;
Die Vögelein, so ihre [Gottheit]1 fühlen,
  Erwachen aus der Ruh.

Wie ihr Gewand im Mondenglanze flittert,
  Und ihres Busens Flor!
Sie wankt dahin; der helle Vollmond zittert
  Aus jeder Well' hervor.

Da rauscht der Kahn durch hangende Gesträuche,
  Birgt mir das Engelbild, 
Schwankt izt hervor, tanzt wieder auf dem Teiche, 
  Den ihre Gottheit füllt.

Verdeckt mir nicht, ihr hangenden Gesträuche,
  Ihr lächelndes Gesicht;
Sie tanzt so schön auf ihrem Silberteiche:
  Ihr Erlen, bergt sie nicht.

Weht, Winde, weht, o flügelt sie, ihr Winde,
  An diese Laub' heran,
Daß ich mich ihr im Schauer dieser Linde
  [Zu Füssen werfen]3 kann.

F. Mendelssohn-Hensel sets stanzas 1-2, 4-5

View original text (without footnotes)

Confirmed with Gedichte von Ludewig Heinrich Christoph Hölty. Besorgt durch seine Freunde Friederich Leopold Grafen zu Stolberg und Johann Heinrich Voß. Carlsruhe, bey Christian Gottlieb Schmieder, 1784, pages 170-171; and with Poetische Blumenlese Auf das Jahr 1775. Göttingen und Gotha bey Johann Christian Dieterich, pages 85-86.

1 Hensel: "Nähe"
2 Hensel: "lächelnd Angesicht"
3 Hensel: "Beseligt nahen"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "La navegant", copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "De varende", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "The floating vision", copyright ©
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Peter Rastl [Guest Editor]

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2017-11-08 08:30:41
Line count: 20
Word count: 108