Translation by Siegfried Kapper (1821 - 1879)

Der Falke
Language: German (Deutsch)  after the Serbian (Српски) 
Available translation(s): DUT ENG FRE
Hebt ein Falke sich empor,
wiegt die Schwingen stolz und breit,
fliegt empor, dann rechtshin weit,
bis er schaut der Veste Tor. 

An dem Tor ein Mädchen sitzt,
wäscht ihr weißes Angesicht,
Schnee der Berge glänzet nicht,
wie ihr weißer Nacken glitzt. 

Wie es wäscht und wie es sitzt,
hebt es auf die schwarzen Brau'n,
und kein Nachtstern ist zu schau'n,
wie ihr schwarzes Auge blitzt. 

Spricht der Falke aus den Höhn:
"O du Mädchen wunderschön!
Wasche nicht die Wange dein,
daß sie schneeig glänze nicht! 

Hebe nicht die Braue fein,
daß dein Auge blitze nicht!
Hüll den weißen Nacken ein,
daß mir nicht das Herze bricht!"

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Johannes Brahms (1833 - 1897), "Der Falke", op. 93a (Sechs Lieder und Romanzen für vierstimmigen gemischten Chor) no. 5 (1883?), published 1884 [SATB chorus a cappella], Berlin, Simrock [
     text verified 1 time
    ]

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , title 1: "The falcon", copyright ©
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , title 1: "Le faucon", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , title 1: "De valk", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2014-06-16 10:01:36
Line count: 20
Word count: 107