The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Sammlung drei- und vierstimmigen Lieder für Frauenchor (Mädchen- oder ungebrochene Knabenstimme) z. Gebr. in Schule und Verein

Word count: 1762

Song Cycle by Theodor Gaugler (1840 - 1892)

Show the texts alone (bare mode).

1. Allein Gott in der Höh' sei Ehr' [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Allein Gott in der Höh' sei Ehr' 
Und Dank für seine Gnade, 
Darum daß nun und nimmermehr 
Uns rühren kann kein Schade. 
Ein Wohlgefall'n Gott an uns hat, 
Nun ist groß' Fried' ohn' Unterlaß, 
All' Fehd' hat nun ein Ende. 

Wir loben, preis'n, anbeten dich 
Für deine Ehr'; wir danken, 
Daß du, Gott Vater ewiglich 
Regierst ohn' alles Wanken. 
Ganz ungemeß'n ist deine Macht, 
Fort g'schieht, was dein Will' hat bedacht; 
Wohl uns des feinen Herren! 

O Jesu Christ, Sohn eingebor'n 
Deines himmlischen Vaters, 
Versöhner der'r, die war'n verlor'n, 
Du Stiller unsers Haders, 
Lamm Gottes, heil'ger Herr und Gott, 
Nimm an die Bitt' von unsrer Not, 
Erbarm' dich unser aller! 

O Heil'ger Geist, du höchstes Gut, 
Du allerheilsamst' Tröster, 
Vor's Teufels G'walt fortan behüt', 
Die Jesus Christ erlöset 
Durch große Mart'r und bittern Tod, 
Abwend all unsern Jamm'r und Not! 
Darauf wir uns verlaßen.


Submitted by Emily Ezust

2. Gebet [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Vater, du in Himmelsauen,
Höre deiner Kinder Fleh'n!
Dir, du Heil'ger, wir vertrauen,
Ob um uns die Stürme grauen:
Nimmer werden wir vergeh'n.

Vater, du der Gnaden Quelle,
Du bist ewig unser Hort!
Wer dich liebt, der schauet helle
Durch des Lebens wilde Welle
Bis zum sichern Ruheport.

Vater, du vernimm die Lieder,
Die dir singen Lob und Ruhm!
Blicke huldvoll auf uns nieder!
Einst erheben wir dich wieder
Froh in deinem Heiligtum.


Submitted by Emily Ezust

3. Hymne an die Nacht

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Sinke nieder, heil'ge Nacht
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

4. Hoch thut euch auf, ihr Thore der Welt

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Hoch thut euch auf, ihr Thore der Welt
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

5. Christnacht [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Heilge Nacht, auf Engelschwingen
Nahst du leise dich der Welt;
Und die Glocken hör ich klingen,
Und die Fenster sind erhellt.
Selbst die Hütte trieft von Segen,
Und der Kindlein froher Dank
Jauchzt dem Himmelskind entgegen
Und ihr Stammeln wird Gesang.

Mit der Fülle süsser Lieder,
Mit dem Glanz um Tal und Höh'n
Heil'ge Nacht, so kehrst du wieder,
Wie die Welt dich einst gesehn. -
Da die Palmen lauter rauschten,
Und, versenkt in Dämmerung,
Erd und Himmel Worte tauschten,
Worte der Verkündigung.

Da, mit Purpur übergossen,
Aufgetan von Gottes Hand,
Alle Himmel sich erschlossen,
Glänzend über Meer und Land,
Da den Frieden zu verkünden,
Sich der Engel niederschwang,
Auf den Höhen in den Gründen
Die Verheissung widerklang. -

Heil'ge Nacht, mit tausend Kerzen
Steigst du feierlich herauf,
Oh, so geh in unsern Herzen,
Stern des Lebens, geh uns auf!
Schau, im Himmel und auf Erden,
Glänzt der liebe Rosenschein!
Friede soll's noch einmal warden
Und die Liebe König sein.


Submitted by Emily Ezust

6. Bitten [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): DUT ENG FRE ITA

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Smeekbede", copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Plea", copyright ©
  • FRE French (Français) (Angelika Frenzel) , "Prière", copyright © 2003, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , "Preghiera", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission


Gott, deine Güte reicht so weit,
So weit die Wolken gehen,
Du krönst uns mit Barmherzigkeit
Und eilst, uns beizustehen.
Herr! Meine Burg, mein Fels, mein Hort,
Vernimm mein Flehn, merk auf mein Wort;
Denn ich will vor dir beten!

Ich bitte nicht um Überfluß
Und Schätze dieser Erden.
Laß mir, so viel ich haben muß,
Nach deiner Gnade werden.
Gib mir nur Weisheit und Verstand,
Dich, Gott, und den, den du gesandt,
Und mich selbst zu erkennen.

Ich bitte nicht um Ehr und Ruhm,
So sehr sie Menschen rühren;
Des guten Namens Eigentum
Laß mich nur nicht verlieren.
Mein wahrer Ruhm sei meine Pflicht,
Der Ruhm vor deinem Angesicht,
Und frommer Freunde Liebe.

So bitt ich dich, Herr Zebaoth,
Auch nicht um langes Leben.
Im Glücke Demut, Mut in Not,
Das wolltest du mir geben.
In deiner Hand steht meine Zeit;
Laß du mich nur Barmherzigkeit
Vor dir im Tode finden.


Submitted by Vinzenz Haab

7. Motette [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG FIN FRE

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Mankind lives and thrives", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission


Der Mensch lebt und bestehet
Nur eine [kleine]1 Zeit;
Und alle Welt vergehet
Mit ihrer Herrlichkeit.
[Es ist nur Einer ewig]2 und an allen Enden,
Und wir in Seinen Händen.

Und der ist allwißend.
Erstes Chor. Halleluja!
Und der ist heilig.
Zweites Chor. Halleluja!
Und der ist allmächtig.
Drittes Chor. Halleluja!
[Und ist]3 barmherzig.

Alle Chöre.
Ist barmherzig   --   Hallelujah! Amen! 
[Hallelujah ewig ewig ewig seinem Namen!
Ist barmherzig   --   Hallelujah! Amen!]4


View original text (without footnotes)

Confirmed with Matthias Claudius Werke, Erster Band, Vierter Theil, Original - Ausgabe, Gotha: Friedrich Andreas Perthes, 1871, page 1.

1 Gaugler: "kurze"; further changes may exist not noted above.
2 Nægeli: "Nur Einer, der ist ewig"
3 Nægeli: "Ist"
4 Nægeli: "Ehre seinem großen Namen!/ Hallelujah! Amen!

Submitted by Emily Ezust and Melanie Trumbull

8. Sei still dem Herrn [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Sei still dem Herrn, und wart' aus ihn,
Verbarg er auch sein Angesicht:
Und ob vor Leid das Herz dir bricht,
Den Glauben dein, verwirf ihn nicht!

O warte! Bald tritt er herein,
In seiner ganzen Freundlichkeit;
Wie flieht in seinem Gruße weit,
Und kehrt in Freude sich die Pein!

Du aber sinkst zur Erde hin,
Und rufst beschämt: "Mein Gott und Herr!"
Und glaubst und zweifelst nimmermehr;
So sei ihm still und wart' auf ihn!


Submitted by Emily Ezust

9. Du bist ja doch der Herr [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Du bist ja doch der Herr, 
Auf den wir hoffen; 
Zur Zeit der Noth die Burg, 
Für Jeden offen! 

Du bist ja doch der Herr,
Und doch die Liebe,
Ob nichts mehr außer dir 
Uns Ärmsten bliebe! 

Ob mitten auch durch's Herz 
Das Weh getroffen: 
Du bist ja doch der Herr,
Auf den wir hoffen!


Submitted by Emily Ezust

10. Wandrers Nachtgebet [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): CAT DUT ENG ENG ENG ENG ENG FRE FRL GRE HUN ITA SPA

List of language codes

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Trekkers nachtlied", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Wanderer's night song", copyright ©
  • ENG English (Edgar Alfred Bowring) , "The wanderer's night-song", appears in The Poems of Goethe, first published 1853
  • ENG English [singable] (Charles Fonteyn Manney) , "O thou who from heaven art", first published 1911
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Le chant de nuit du voyageur I", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRL Friulian (Ermes Culos) , "Tu ch'i ti vèns dal paradìs", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • GRE Greek (Ελληνικά) [singable] (Christakis Poumbouris) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • HUN Hungarian (Magyar) (Tamás Rédey) , copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , "Canto notturno del viandante II", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission
  • SPA Spanish (Español) (Lewis Grenville) , "La cancion nocturna del caminante", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission


Der du [von dem Himmel]1 bist,
[Alles Leid]2 und Schmerzen [stillest]3,
Den, der doppelt elend ist,
Doppelt mit [Erquickung füllest]4,
Ach ich bin des Treibens müde!
[Was soll all der Schmerz und Lust?]5
Süßer Friede,
Komm, ach komm in meine Brust!


View original text (without footnotes)

Confirmed with Goethe’s Werke. Vollständige Ausgabe letzter Hand. Erster Band. Stuttgart und Tübingen, in der J.G. Cotta'schen Buchhandlung. 1827, page 109.

First published in Christliches Magazin Herausgegeben von Joh. Konrad Pfenninger, Dritter Band, 1780, page 243, with the musical setting by Ph. Ch. Kayser.

1 Kirchner: "von den Himmeln"; Hiller: "vom Himmel" (further changes may exist not shown above)
2 Rust: "Kummer, Leid"
3 Schubert: "stillst"
4 Schubert: "Entzückung füllst"
5 Rust: "Bangen Schmerzes, wilder Lust,"; Arnim and J. Marx: "Was soll all der Schmerz, die Lust?"

Submitted by Emily Ezust and Peter Rastl

11. Abendlied [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): CAT DUT DUT ENG ENG ENG ENG ENG ENG ENG ENG ENG FIN FRE FRE GRE HUN IRI ITA ITA POL RUS RUS SPA

List of language codes

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) (Wim Reedijk) , "Boven alle bergen", copyright ©, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Trekkers nachtlied II", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Over all the peaks it is peaceful", copyright ©
  • ENG English [singable] (Bertram Kottmann) , copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Edgar Alfred Bowring) , "The wanderer's night-song", appears in The Poems of Goethe, first published 1853
  • ENG English [singable] (Arthur Westbrook) , "Wanderer's night song"
  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , "Yölaulu", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Le chant de nuit du voyageur II", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Au sommet de tous les pics", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • GRE Greek (Ελληνικά) [singable] (Christakis Poumbouris) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • HUN Hungarian (Magyar) (Tamás Rédey) , copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission
  • IRI Irish (Gaelic) [singable] (Gabriel Rosenstock) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Ferdinando Albeggiani) , "Sopra ogni vetta", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , "Canto notturno del viandante I", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission
  • SPA Spanish (Español) (Mercedes Vivas) , "Sobre todas las cumbres", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission


Ueber allen [Gipfeln]1
Ist Ruh',
In allen Wipfeln
Spürest du
Kaum einen Hauch;
Die [Vögelein]2 schweigen im Walde.
Warte nur, balde
Ruhest du auch.


View original text (without footnotes)

Confirmed with Goethe's Werke. Vollständige Ausgabe letzter Hand. Erster Band. Stuttgart und Tübingen, in der J.G.Cotta'schen Buchhandlung. 1827, page 109; and with Goethe's Werke. Erster Band. Stuttgart und Tübingen, in der J. G. Cotta'schen Buchhandlung. 1815, page 99.

1 Flügel, Gaugler, Hasse, Radecke: "Wipfeln" (according to the incipits given in Hofmeister) ; further changes may exist not noted above. Lachner: Both "Gipfeln" and "Wipfeln."
2 Schubert: "Vöglein"
See also J.D. Falk's poem Unter allen Wipfeln ist Ruh.

Submitted by Emily Ezust and Peter Rastl and Andrew Schneider

12. Abendlied

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

See other settings of this text.


Die Sonne neigt sich im Frieden
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

13. Der Abendstern [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): DUT ENG FIN FRE

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "De Avondster", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Gary Bachlund) , "You lovely star", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , "Iltatähti", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "L'étoile du soir", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission


Du lieblicher Stern,
Du leuchtest [so]1 fern,
Doch hab ich dich denoch 
Von Herzen so gern.

Wie lieb ich doch dich
So herzinniglich!
Dein funkelndes Äuglein
Blickt immer auf mich.

So blick ich nach dir,
Sei's dort oder hier:
Dein freundliches Äuglein
Steht immer vor mir.

Wie nickst du mir zu
In fröhlicher Ruh!
O liebliches Sternlein,
O wär ich wie du!


View original text (without footnotes)
1 Dresel, Friedland: "von"; further changes may exist in Friedland's text not shown above.

Submitted by Margo Briessinck

14. Frühlingsahnung [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): CAT DUT ENG FRE

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "Auguri de primavera", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Anticipation of spring", copyright © 2004
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Avant-goût du printemps", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission


O sanfter, süsser Hauch!
[Schon]1 weckest du wieder
Mir Frühlingslieder,
Bald [blühen]2 die Veilchen auch.


View original text (without footnotes)

Confirmed with: Uhlands Werke, Erster Teil, Gedichte, herausgegeben von Adalbert Silbermann, Berlin, Leipzig, Wien, Stuttgart: Deutsches Verlagshaus Bong & Co., [no year], page 39.

1 Lang: "Wie"
2 Kahn: "blühn"

Submitted by Emily Ezust and Sharon Krebs

15. O Welt, du bist so wunderschön [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


Nun bricht aus [allen]1 Zweigen
Das [maienfrische Grün]2,
Die ersten Lerchen steigen
Die [ersten]3 Veilchen blüh'n;
Und golden liegen Tal und Höh'n --
O Welt, du bist so wunderschön
Im Maien!
 
Und wie die Knospen springen,
Da regt sich's allzumal;
Die [muntren]4 Vögel singen,
Die Quelle rauscht [in's]5 Tal;
Und freudig [schallt]6 das Lustgetön:
O Welt, du bist so wunderschön
Im Maien!
 
Wie sich die Bäume wiegen
Im lieben Sonnenschein!
Wie hoch die Vögel fliegen,
Ich möchte hinterdrein;
Möcht' jubeln über Tal und Höh'n:
O Welt, du bist so wunderschön,
Im Maien!


View original text (without footnotes)
1 I. Lachner: "vollen"; further changes may exist not noted above.
2 Hiller: "frische Maiengrün"
3 Billeter: "kleinen"
4 Hiller, Marx: "muntern"
5 Hiller: "zu"
6 Marx: "hallt"

Submitted by Ferdinando Albeggiani

16. Frühlingsliedchen

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Himmel, wie sonnig
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

17. Frühling [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): DUT ENG FRE

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Chanson de printemps", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission


Berg und Thal will ich durchstreifen 
  In der Frühlingstage Pracht,
Wo auf Wiesen und in Wäldern
  Die verjüngte Schöpfung lacht.

In das Wonnemeer der Düfte,
  Das aus allen Blüthen quillt,
Will ich ganz mich untertauchen 
  Bis der Seele Durst gestillt.

Bis ich selber untergehe 
  In der Blüthen Balsamduft,
Und aus dir verjüngt erstehe
  Du geliebte Frühlingsluft.


Submitted by Harry Joelson

18. Neuer Frühling ist gekommen [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission


Neuer Frühling ist gekommen,
Neues Laub und Sonnenschein,
Jedes Ohr hat ihn vernommen,
Jedes Auge saugt ihn ein.
Und das ist ein Blühn und Sprießen,
Waldesduften, Quellenfließen,
Und die Brust wird wieder weit,
Frühling, Frühling, goldne Zeit!

Von [dem]1 Felsen in die Weite
Fliege hin, mein Frühlingssang,
Ueber Ströme und Gebreite,
Durch Gebirg und Blüthenhang!
Darf nicht wandern, muß ja bleiben,
Ob's mich ziehn auch will und treiben,
Doch so weit mein Himmel blaut
Singen, singen will ich laut!

Wie die Welt auch wechselnd gehe,
Wie das Schicksal auch mich treibt,
Komme Glück und komme Wehe,
[Fest doch weiß ich was mir bleibt:] 2
Fester Mut der freien Seele
Und die freudge Liederkehle,
Lebenslust und Lebensdrang,
Goldnes Leben im Gesang!


View original text (without footnotes)

Confirmed with Otto Roquette, Liederbuch, Stuttgart und Tübingen: J.G. Cotta’scher Verlag, 1852, pages 215-216

1 Schaffgotsch: "den"
2 Schaffgotsch: "Wenn nur Eines mir verbleibt:"

Submitted by Sharon Krebs

19. Grüss Gott, du goldengrüner Hain

Language: German (Deutsch)

Authorship

See other settings of this text.


Grüss Gott, du goldengrüner Hain
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

20. Ich geh' durch einen grasgrünen Wald

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

See other settings of this text.


Ich geh' durch einen grasgrünen Wald
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

21. Im wald im grunen walde [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English [singable] (Natalie Macfarren) , "The woodland"


Im Wald, im grünen Walde,
da mag ich gerne sein,
da schläft auf weichem Moose
schnell jeder Kummer ein.

Da kann ich auch vergessen,
was mich so traurig macht,
wenn durch die grünen Wipfel
die gold'ne Sonne lacht.

Und in den Himmel schaue
ich g'raden Weg's hinein!
Im schönen grünen Walde,
da mag ich gerne sein.


Submitted by Harry Joelson

22. O Vaterland, mein schönster Stern

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


O Vaterland, mein schönster Stern
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

23. Das Schweizerland

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

See other settings of this text.


O Schweizerland, wie bist du schön
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

24. Auf deinen Höh'n, du mein liebes Vaterland

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

Go to the single-text view


Auf deinen Höh'n, du mein liebes Vaterland
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

25. Heimweh [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


Wenn der Schnee von den Alpen niedertaut
aus dem See blau der Himmel wiederschaut
wenn die Glocken läuten von den Alpen her
schau ich doch die liebe Heimat nimmermehr?
Liebe Heimat, teure Heimat
schau ich doch die liebe Heimat nimmermehr?

Wo das Alphorn von Firn zu Firn klingt
und der Gemsbock von Klipp' zu Klippe springt
wo der Adler kreiset überm Wolkenmeer
schau ich doch die liebe Heimat nimmermehr
Liebe Heimat, teure Heimat
schau ich doch die liebe Heimat nimmermehr?

Wo der Staubbach sich stürzet in die Kluft
Donners Zornhall von Fels zu Felsen ruft
fern ertost der Schlaglawinen wildes Heer
schau ich doch die liebe Heimat nimmermehr
Liebe Heimat, teure Heimat
schau ich doch die liebe Heimat nimmermehr?

Wenn die Nacht sinkt und rings die Sterne glüh'n
wenn der Tag winkt und Alpenrosen blüh'n
o mein Herz, mein Herz, was pochst du doch so schwer
schau ich dich wohl nimmermehr
Liebe Heimat, teure Heimat
schau ich doch die liebe Heimat nimmermehr?


Submitted by Emily Ezust

26. Abschied von der Heimat

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

See other settings of this text.


Nun ade, du theures Heimatland
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

27. Lieb' und Leid

Language: German (Deutsch)

Authorship

  • by Anonymous / Unidentified Author

See other settings of this text.


Was ich hatte, was ich habe
 . . . . . . . . . .

[--- The rest of this text is not
currently in the database but will be
added as soon as we obtain it. ---]

28. Aufruf zur Freude [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Hinweg mit Gram und Sorgen,
So lang das Herz erwarmt!
Wer dies noch hat geborgen,
Der ist noch nicht verarmt.
Ihm raub' ein wüth'ger Krieg,
Was mühsam kaum erworben;
Sein Herz ist nicht gestorben,
Und so hat er den Sieg. 

Er sieht die Zeiten brechen,
Das Vaterland versinkt;
Sein Zorn darf selbst nicht sprechen,
Auch Blicke sind verdingt;
Doch lebt nur noch das Herz,
Und schlägt in edle Flammen
An Freundesbrust zusammen,
Erhebt, erquickt auch Schmerz. 

Woran sich Edle laben,  
Was schön das Leben schmückt  -- 
Der Musen holde Gaben, 
Hat Mars in Staub gedrückt:  
Doch stirbt's im Herzen nie;  
Und will die Welt erblinden,
So wird Dein still Empfinden
Zur schönsten Poesie.

Die Faust hat jetzt nur Ehren; 
Und wer durch schnödes Gold
Dem schnöndern Trieb kann wehren,
Nur dem sind Fürsten hold.
Doch bleiben Herzen rein,
So bleibt der Stamm, der gute,
Für Kinder, groß am Muthe:
Und dann wird's besser sein. 

Was Glück uns einst gegeben,
Nimmt Glück nun wieder hin; 
Doch über's Erdenleben
Reicht aus ein edler Sinn. 
Lauft gegen diesen an
Mit Hohn und Schmach und Waffen:   
Frei wird er sich entraffen
Auf höh're Himmelsbahn.    

Drum weg mit Gram und Sorgen,
So lang das Herz erwarmt!
Dies hab' ich mir geborgen,
Und bin so nicht verarmt. 
Nimm' alles, wüth'ger Krieg,
Was mühsam kaum erworben:
Mein Herz ist nicht gestorben,
Und so bleibt mein der Sieg!


Confirmed with Selene: zugleich als Fortsetzung des Journals für deutsche Frauen, zehntes Heft, Leipzig: bei G. J. Göschen, 1807, pages 92 - 94.


Submitted by Melanie Trumbull

29. Das Waldhorn [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , no title, copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission


  Wie lieblich [schallt]1
  Durch Busch und Wald
Des Waldhorns süßer Klang!
  Der Wiederhall
  Im Eichental
Hallt's nach so lang -- so lang!
  (Echo: So lang -- so lang!)

  Und jede Brust
  Fühlt neue Lust
Beim frohen Zwillingston;
  Es flieht der Schmerz
  Aus jedem Herz
Sogleich davon -- davon!
  (Echo: Davon -- davon!)

  Und jeder Baum
  Im weiten Raum
Dünkt uns wohl noch so grün;
  Es wallt der Quell
  Wohl noch so hell
Durch's Tal dahin -- dahin!
  (Echo: Dahin -- dahin!)

  Und die Natur
  Zeigt Gottes Spur --
Sey uns ein Heiligthum;
  Und Jedermann
  Bet’s an -- bet’ an --
Tief, erfurchtsvoll -- und stumm!
  (Echo: Und stumm -- und stumm!)


View original text (without footnotes)
Confirmed with Gesammelte Schriften des Verfassers der Ostereier, Christoph von Schmid, Siebzehntes Bändchen, Augsburg: Verlag der J. Woffischen Buchhandlung, 1844, pages 67-68.

1 Gaugler: "hallt"; further changes may exist not noted above.

Submitted by Sharon Krebs

30. Schneeglöckchen [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Es klingt ein lieblich Läuten 
Die todte Flur entlang 
Das weckt die ersten Blumen 
Und auch den Vogelsang.

Es klingt ein lieblich Läuten 
Durch Fluren weit und breit. 
Drum schwellt mein Herz ein Drängen 
Voll Lust zu dieser Zeit. 

Es klingt ein lieblich Läuten 
So süß und wundersam, 
Weil aus die öden Fluren 
Der Frühling wieder kam! 

Es klingt ein lieblich Läuten 
Und Alles blüht und sprüht! 
Schneeglöckchen hat gewecket 
Zum Sang auch mein Gemüth.


Submitted by Emily Ezust

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works