Nächte

by Eugen Lindner (1858 - 1915)

1. Weisser Flieder [sung text not yet checked]

I.
 Das ferne Rauschen selbst der Quellen
 Verwehte längst und ging zur Ruh,
 Den silberroten Mondeswellen
 Neigt sich die nächtige Blüte zu.

 Der weiße Flieder atmet leise,
 Süß über schwüle Rosenpracht
 Klingt eine wundersame Weise,
 Und blau verdämmernd liegt die Nacht.

II.
 Der Vögel Sonnenlieder starben,
 Nachzitternd seiner Königin
 Dehnt blaß sich und orangefarben
 Der weite Abendhimmel hin. 

 Und stiller wird die Luft und wärmer,
 Kaum daß es sacht herüberdringt,
 Wenn surrend ein Ligusterschwärmer
 Im Flug aus vollen Kelchen trinkt.

III.
 Ein müder Falter, tief im Traume,
 Vergißt berauscht das Weiterziehn,
 Und wiegt sich auf dem Kronensaume
 Des schwülen, schwankenden Jasmin. 

 Sternrosen spiegeln wirr sich wider
 Im sammetdunklen Wasserrand,
 Und winkend schimmert weißer Flieder
 Wie eine weiche Totenhand. 

Authorship:

See other settings of this text.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

2. Weisser Jasmin [sung text not yet checked]

[Bleiche]1 Blüte, Blüte der Liebe,
Leuchte über dem Laubendach,
Ruf' in klopfenden Mädchenherzen,
Blüte der Liebe, die Sehnsucht wach!
Deiner Kelche verströmender Atem
Zittert, verzittert so schwer [und so stark]2,
Schwül von deinen duftenden Kronen
Weht der Nachtwind über den Park.

In der Laube lauschen zwei Augen.
Zögert und zagt ein Mädchenmund,
Sorge dich nicht und laß dich küssen,
Sieh, nur Sträucher raunen im Rund.

Und es ruft dir im pochenden Herzen
Weißer Jasmin die [Sehnsucht]3 wach -
[Weiße Blüten, Blüten der Liebe
Leuchten]4 über dem Laubendach.

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "El blanc gessamí", copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Sharon Krebs) , "White jasmine", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Jasmin blanc", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Lindner: "Weisse"; further changes may exist not shown above.
2 Strauss: "und stark"
3 Strauss: "Seele"
4 Strauss: "Weiße Blüte, Blüte der Liebe/ Leuchte"

Research team for this text: Alberto Pedrotti , Lau Kanen [Guest Editor] , Sharon Krebs [Guest Editor]

3. Schimmernde Kronen will ich dir flechten [sung text not yet checked]

Schimmernde Kronen will ich dir flechten
In deiner Locken rollenden Kranz,
Wie in lauschenden Sommernächten
Goldne, funkelnde Sterne sich flechten
In des Himmels dunkelnden Glanz.

Laß das Bangen und beuge dich nieder!
Wenn ich auch küssend die Seele dir nehm',
Meine Seele geb' ich dir wieder,
Schling' um dein Haupt dir den Klang meiner Lieder,
Zeig mir ein schöneres Stirndiadem!

Von den sommerlich blühenden Hängen
Rauschen die Quellen - so gieb dich hin!
Neige dich zu mir, lausche den Sängen,
Meiner Lieder lockenden Klängen,
Du meiner Nächte Königin.

Authorship:

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]
Total word count: 293