Vier Lieder

Song Cycle by Hermann Reutter (1900 - 1985)

Word count: 232

1. So steigt der Berg [sung text checked 1 time]

So steigt der Berg
in mein Fenster hinein.
Unmenschlich ist die Liebe,
versetzt mein Herz
in Glanz deines Staubes.
Schwermut-Granit wird mein Blut.
Unmenschlich ist die Liebe.
 
Nacht und Tod bauen ihr Land
einwärts und auswärts  -- 
nicht für die Sonne.
Stern ist ein versiegeltes Abendwort  -- 
durchrissen
von der unmenschlichen Auffahrt
der Liebe.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (John Glenn Paton) , "So the mountain climbs", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: John Glenn Paton [Guest Editor]

2. Erde, Planetengreis [sung text checked 1 time]

Erde, Planetengreis, du saugst an meinem Fuß,
der fliegen will,
o König Lear mit der Einsamkeit im Arme.
 
Nach innen weinst du mit den Meeresaugen
die Leidenstrümmer
in die Seelenwelt.
 
Auf deiner Silberlocken Jahrmillionen
der Erdrauchkranz, Wahnsinn gestirnt
im Brandgeruch.
 
Und deine Kinder,
die schon deinen Todesschatten werfen,
da du dich drehst und drehst
auf deiner Sternenstelle,
Milchstraßenbettler
mit dem Wind als Blindenhund.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (John Glenn Paton) , "Earth, Old Man of the Planets", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: John Glenn Paton [Guest Editor]

3. Schmetterling [sung text checked 1 time]

Welch schönes Jenseits
ist in deinen Staub gemalt.
Durch den Flammenkern der Erde,
durch ihre steinerne Schale
wurdest du gereicht,
Abschiedswebe in der Vergänglichkeiten Maß.

Schmetterling
aller Wesen gute Nacht!
Die Gewichte von Leben und Tod
senken sich mit deinen Flügeln
auf die Rose nieder
die mit dem heimwärts reifenden Licht welkt.

Welch schönes Jenseits
ist in deinen Staub gemalt.
Welch Königszeichen
im Geheimnis der Luft.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (John Glenn Paton) , "Butterfly", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

4. Chassidim tanzen [sung text checked 1 time]

Nacht weht
mit todentrißnen Fahnen.
 
Schwarze Hüte
Gottes Blitz-Ableiter
rühren das Meer auf
 
wiegen es
wiegen es aus
 
werfen es an den Strand
dort wo das Licht
die schwarzen Wunden ausgeschnitten hat.
 
Auf der Zunge
wird die Welt geschmeckt
abgesungen
die atmet mit der Jenseitslunge.
 
Auf dem Sieben-Leuchter
beten die Plejaden --

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (John Glenn Paton) , "Hassids are dancing", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: John Glenn Paton [Guest Editor]