Eichendorff-Lieder

Song Cycle by Armin Knab (1881 - 1951)

Word count: 226

?. Nacht [sung text not yet checked]

Die Vöglein, die so fröhlich sangen,
Der Blumen bunte Pracht,
's ist alles unter nun gegangen,
Nur das Verlangen
Der Liebe wacht.

Tritt nicht hinas jetzt vor die Tür,
Die Nacht hat eignen Sang,
Das Waldhorn ruft, als rief's nach dir,
Betrüglich ist der irre Klang,
Endlos der Wälder Labyrinth -
Behüt dich Gott, du schönes Kind!

Überm Lande die Sterne
Machen die Runde bei Nacht,
Mein Schatz ist in der Ferne,
Liegt am Feuer auf der Wacht.

Übers Feld bellen Hunde;
Wenn der Mondschein erblich,
Rauscht der Wald auf im Grunde:
Reiter, jetzt hüte dich!

Hörst du die Gründe rufen
[In Träumen]1 halb verwacht? 
O, von des Schlosses Stufen
Steig nieder in die Nacht! --

Die Nachtigallen schlagen,
Der Garten rauschet sacht,
Es will dir Wunder sagen,
Die wunderbare Nacht.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English [singable] (Constance Bache) , "Night"
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Nuit", copyright ©, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
When first published in 1828, the poem was one stanza long (usually referred to as Nacht Teil 1); in 1837, Eichendorff added Teil 2, which encompassed stanza 2; in 1839, Eichendorff added Teil 3, which encompassed stanzas 3 and 4; and in 1841 he added Teil 4, encompassing stanzas 5 and 6, and thus giving the poem its final form.

1 Schoeck: "Im Traume"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

?. Morgendämmerung [sung text not yet checked]

Gedenk ich noch der Frühlingsnächte
Vor manchem, manchem Jahr,
Wie wir zusammen im Garten standen
Und unten über den Landen
Alles so still noch war.

Wie wir standen in Gedanken,
Bis eine Morgenglocke erwacht' -
Das alles ist lange vergangen;
Aber die Glocken, die da klangen,
Hör ich noch oft bei Nacht.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Crépuscule du matin", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

?. Was ist mir denn so wehe? [sung text not yet checked]

Was ist mir denn so wehe?
  Es liegt ja wie im Traum
Der Grund schon, wo ich stehe,
  Die Wälder säuseln kaum
Noch von der dunklen Höhe.
  Es komme wie es will,
Was ist mir denn so wehe -
  Wie bald wird alles still.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , no title, copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission

Confirmed with Joseph Freiherrn von Eichendorff's sämtliche poetische Werke, dritte Auflage, Erster Band, Gedichte, C. F. Amelang's Verlag, Leipzig, 1883.


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]