Fünf Lieder 1895-1896

Song Cycle by Alexander Zemlinsky (1871 - 1942)

Word count: 269

1. Orientalisches Sonett [sung text checked 1 time]

Im Garten wandeln weiße Sultansfrauen;
wohl atmen Plätscherbrunnen Abendkühle,
doch Flüsterbüsche hauchen Weihrauchschwüle,
und aus dem Lüster warme Augen schauen.

Wie magst du,Padischah, dem Zwinger trauen?
Dort lugt der Mond herab vom Wolkenpfühle
und zieht heran die zärtlichsten Gefühle;
dem Zephyr weicht der Schleier gar, dem schlauen.

Es bebt der Myrten reine, weiße Blüte;
es quilt ein tiefes Weh aus Bulbuls Sang.
Wie wird euch, schöne Frauen, zu Gemüte?

Schwand alle Sehnsucht nach der Heimat hin,
wo frei und heilig ist der Liebe Drang?
O Griechenmädchen! O Circassierin!

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Sonnet oriental", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Peter Donderwinkel

2. Süße, süße Sommernacht [sung text checked 1 time]

Süße, süße Sommernacht,
Liegt die Welt im Traume,
Warme Winde singen sacht
Über dem Lindenbaume.

Breit ergoss'ner Mondenschein
Zeichnet helle Säume 
Um ein off'nes, kleines Fensterlein:
Träume mein Liebling, träume.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Douce, douce nuit d'été", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Peter Donderwinkel

3. Herbsten [sung text checked 1 time]

Klagend weint es in den Zweigen,
Grelle Blätter, windgewiegt,
Jäh von tollem Sturm besiegt,
Tanzen müd im Todesreigen.
 
Und die Wünsche, die aus herben
Wurzeln an das Licht geblüht,
Sinken klagend, sinken müd
In das große, große Sterben.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Autumn", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Automne", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

Confirmed with Paul Wertheimer,Gedichte, Leipzig: Verlag von Georg Heinrich Meyer, 1896, page 32


Research team for this text: Peter Donderwinkel , Sharon Krebs [Guest Editor]

4. Nun schwillt der See so bang [sung text checked 1 time]

Nun schwillt der See so bang, 
so zärtlich sacht;
Vom blauen Ufer Gesang 
steigt in die Nacht.

Mein Boot nimmt flutenwärts schwebenden Lauf.
Da hebt, da hebt sich mein Herz hinauf.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Maintenant le lac se gonfle si craintivement", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Peter Donderwinkel

5. Der Tag wird kühl [sung text checked 1 time]

Der Tag wird kühl, der Tag wird blaß,
die Vögel streifen übers Gras.
[Ei]1 wie die Halme schwanken,
[vor]2 ihrer Flügel Wanken
und leise wehn ohn' Unterlaß.

Und Abends spät die Liebe weht
ob meines Herzens [Blumenbeet]3.
[Das ist ein heimlich Beben,
Und süße Gedanken weben]4
sich in mein [tiefstes]5 Nachtgebet.

Du fernes Herz, komm zu mir bald,
sonst werden [wir]6 beide grau und alt,
sonst wächst in meinem Herzen 
viel [Unkraut und viel]7 Schmerzen;
[Da wird's den Blumen gar zu kalt!]8

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "The day grows cool", copyright ©
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Zemlinsky: "Schau"
2 Zemlinsky: "von"
3 Zemlinsky: "Rosenbeet"
4 Zemlinsky: "Die Zweigen flüstern und beben, / und holde Gedanken weben"
5 Zemlinsky: "heimlich"
6 Zemlinsky: "mir"
7 Zemlinsky: "Unkraut, Dorn, und"
8 Zemlinsky: "Die Nacht ist lang, die Nacht wird kalt!"

Researcher for this text: Peter Donderwinkel