Drei Lieder für 1 Singstimme mit Pianoforte

Song Cycle by Adolf Jensen (1837 - 1879)

Word count: 155

1. Komm zum Garten [sung text not yet checked]

Komm zum Garten, zu dem wohlbekannten,
Komm zum Rasensitz, dem oft genannten,
Wo zum Maitrank Schmetterling' und Bienen
Sind erschienen;
Komm zum Herzen Herz, komm Mund zum Munde,
Schlägt die Stunde.

Um uns sollen sich die Vögel schwingen,
Unsre Lieb und unsre Freude singen;
Streuen sollen uns die Maienlüfte
Blüt' und Düfte,
Wenn wir küssend Lieb um Liebe tauschen,
Ruhn und lauschen.

Laß mich dann an deinem Munde hangen,
Dann im Rosenschimmer deiner Wangen
Und im Spiel der Locken laß mich liegen,
Laß mich wiegen,
Laß mich dann in deine Augen sehen
Und vergehen.

Authorship

See other settings of this text.

Researcher for this text: Ferdinando Albeggiani

3. Geh' zur Ruh' [sung text not yet checked]

Sorgenvolle, wetterschwüle 
Mädchenstirne, geh' zur Ruh!
Lieblich weht des Abends Kühle,
Werde kühl auch Du!
Träume, daß der Hauch der Nacht
Dir ein Palmenblatt gebracht,
    [Geh]1 zur Ruh!
 
Laß Dein Hangen, laß Dein Bangen,
Irrend Auge, schließ' Dich zu!
Sieh der Tag ist schlafen gangen,
Schlafen geh auch Du!
[Ach]2 das süßerlebte Glück
Spiegelt Dir der Traum zurück,
    [Geh]3 zur Ruh!

Authorship

See other settings of this text.

View original text (without footnotes)

Confirmed with Gedichte von Karl Beck. Der neuen, durchaus umgearbeiteten und vermehrten Ausgage zweite unveränderte Auflage, Berlin, Verlag der Vossischen Buchhandlung, 1845, page 212.

1 Kirchner: "Träume, geh"
2 Kirchner: "O"
3 Kirchner: "Schließ' dich, geh"

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Harry Joelson , Johann Winkler