by Emanuel Schikaneder (1751 - 1812)

Langsamer Walzer
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG ENG FRE
Seit ich so viele Weiber sah,
Schlägt mir mein Herz so warm,
Es summt und brummt mir hier und da, 
Als wie ein Bienenschwarm.
Und ist ihr Feuer meinem gleich,
Ihr Auge schön und klar, 
So schlaget wie der Hammerstreich 
Mein Herzchen immerdar.
Bum, bum, bum.

Ich wünschte tausend Weiber mir,
wenn's recht den Göttern wär;
da tanzt ich wie ein Murmeltier
in's Kreuz und in die Quer.
Das wär ein Leben auf der Welt,
da wollt' ich lustig seyn,
ich hüpfte wie ein Haas durch's Feld,
und's Herz schlüg immerdrein.
Bum, bum, bum.

Wer Weiber nicht zu schätzen weiss;
ist weder kalt noch warm,
und liegt als wie ein Brocken Eis 
in eines Mädchens Arm.
Da bin ich schon ein andrer Mann,
ich spring' um sie herum;
mein Herz klopf froh an ihrem an
und machet : bum, bum bum.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Martha Elliott) , title 1: "Slow waltz", copyright © 2003, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , title 1: "Valse lente", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Michael P. Rosewall) , title 1: "Slow waltzes", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Pilar Lirio

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 26
Word count: 141