by Matthew Prior (1667 - 1721)
Translation by Johann Gottfried Herder (1744 - 1803)

Ja, süsse Laute, je länger er lebt
Language: German (Deutsch)  after the English 
Ja, süsse Laute, je länger er lebt, 
Und stets sich tiefer in Sorge webt; 
Er kann zu Linderung wahrer Pein 
Sich Wahn ja dichten und fröhlich sein.  

Ja, süsse Laute, denn Bild und Wahn 
Ist uns doch alles!  Man staunt es an, 
Umfängts, wie dort, wahnsinnig ja schon, 
Sein Bildnißmädchen Pygmalion;  

Kann glauben, ach!  ohn' Art und Sinn, 
Schifft gegen Wind und Wellen hin 
Und täuscht sich selig und lacht der That, 
Daß man so selig betrogen sich hat. 

Grauhaariger Thor, so manche Zeit 
Hast du gerungen mit Müh' und Leid, 
Hast stets gehoffet dir Ende der Pein, 
"Und ist's nicht heute, wird's morgen sein."   

Der Morgen kommt, ist Mittag, ist Nacht, 
Und stets noch immer in Sorge verwacht, 
Gehofft nun wieder auf Morgenfrist, 
Bis er am Morgen gestorben ist. 

Sing's, liebe Laute, von Falkenhöh' 
Ist man nur selig:  je und je 
War uns statt Haben der ganze Gewinn 
Zu hoffen, blicken im Fluge dahin.  

O lange, lange läg' ich im Grab', 
Hätt' Lebens Bürde geworfen ab, 
Wenn du nicht, Liebe, du süßer Wahn, 
Und Ehre gelockt mein Leben hinan. 

About the headline (FAQ)

Confirmed with Johann Gottfried Herder, Volkslieder, zweiter Theil, Leipzig: Weygandschen Buchhandlung, 1779, pages 46 - 47. Appears in Nordwestliche Lieder.


Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

Text added to the website: 2020-02-12 00:00:00
Last modified: 2020-02-12 01:06:19
Line count: 28
Word count: 180