by August von Kotzebue (1761 - 1819)

Komm, fein Liebchen, komm ans Fenster!
Language: German (Deutsch) 
Komm, fein Liebchen, komm ans Fenster!
Alles still und stumm.
Die Verliebten und Gespenster,
Wandeln schon herum.

Dein getreuer Buhle harret,
Komm in seinen Arm! 
Seine Finger sind erstarret,
Doch sein Herz ist warm. 

Zwar die Sternlein sich verdunkeln,
Luna leuchtet nicht.
Doch, wo Liebchens Äuglein funkeln,
Da ist helles Licht. 

Drum, fein Liebchen, komm ans Fenster!
Alles still und stumm.
Die Verliebten und Gespenster,
Wandeln schon herum.

About the headline (FAQ)

Confirmed with August von Kotzebue, Graf Benjowsky, oder die Verschwörung auf Kamtschatka. Ein Schauspiel in fünf Aufzügen, Amsterdam, bei J. C. Röder, 1785, page 68.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2017-09-25
Line count: 16
Word count: 68