by Julius Wolff (1834 - 1910)

Offene Arme und pochende Brust
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Offene Arme und pochende Brust,
Herzen voll Hoffnung und Träume voll Lust, 
  Willst Du es wagen?
  Kannst Du es tragen?
Was wie des Himmels Unendlichkeit
Mit allen Sternen so hoch und weit, --
  Liebesseligkeit? 

Siehst Du nicht auf des Auges Grund,
Fühlst Du nicht auf dem brennenden Mund
  Heißes Verlangen?
  Beben und Bangen?
Hauchet der Athem nicht: gieb! o gieb
Eines und Alles dem Liebsten zu Lieb,
  Was Dir noch blieb?

Wenn ich Dich frage: bist Du auch mein?
Über die Lippen nicht bringst Du das Nein! 
  Wunsch ist Beginnen
  Ohne Besinnen,
Nimm mich! o nimm mich! so flüsterst Du leis,
Und was Liebe von Liebe weiß,
  Dein ist der Preis! 

Zauberisch strömet der Seelen Erguß 
Über und über im minnigen Kuß! 
  Will uns das Leben
  Wonnig verschweben?
Alles versinket in brausender Fluth,
Da wir in weltvergessener Gluth
  Schwelgend geruht.

About the headline (FAQ)

View text with footnotes

Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2010-02-24
Line count: 28
Word count: 139