by Robert Hamerling (1830 - 1889)

Ich darf dich nicht lieben und kann dich...
Language: German (Deutsch) 
Ich darf dich nicht lieben und kann dich nicht hassen,
Ich darf dich nicht halten und kann dich nicht lassen:
O sage, wie lös' ich den bitteren Streit?

Und ach! was das innerste Herz mir zerrissen,
Ich kann's nicht ertragen - und möcht es nicht missen,
Das quälend-verlockende, wonnige Leid.

Ich kann dich nicht hassen und darf dich nicht lieben,
So steht es im Buch der Geschicke geschrieben -
O schmerzlicher Kampf, der das Herz mir entzweit!

Ich kann dich nicht lassen und darf dich nicht halten,
So wollen es ewiger Sterne Gewalten -
O sage, wie lös' ich den bitteren Streit?

Vergebens in einsamen Nächten und Tagen,
Erneur' ich sie ewig, die schwerste der Fragen,
Und nähre das quälende, wonnige Leid.

Ich darf dich nicht lieben und kann dich nicht hassen,
Ich darf dich nicht halten und kann dich nicht lassen,
O sage, wie lös' ich den bitteren Streit?

J. Blumenthal sets stanzas 1-2, 5-6

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English [singable] (Gwendolen Gore) , title 1: "Desperation"


Researcher for this text: Harry Joelson

This text was added to the website: 2009-07-23
Line count: 18
Word count: 150