by Joseph Viktor von Scheffel (1826 - 1886)

Das war der Vogt von Tenneberg
Language: German (Deutsch) 
Das war der Vogt von Tenneberg,
Den Minne nie umfangen,
Mit Weib und Kind selbsiebent kommt
Vergnügt er jetzt gegangen.
Das jüngste spielt ihm auf dem Arm
Mit Bart und Harnischkette,
Er schafft ihm Brei und hält es warm
Und legt es auch zu Bette:
  "Wigen wagen, gugen gagen,
  Ach mir tagen sanfte Plagen,
  Schreier, Schreier, kleiner Schreier, schweig,
    ich will ja gern dich wagen!"

Das war der Vogt von Tenneberg,
Den Minne nie umfangen,
Im Lindengrün zum Trocknen jetzt
Gewaschne Windeln hangen.
Und stille ward es, mäusleinstill
Im Wipfel und am Stamme,
Er singt nur, wenn der Dienst es will
Als Ablösung der Amme:
  "Wigen wagen, gugen gagen,
  Ach mir tagen sanfte Plagen,
  Schreier, Schreier, kleiner Schreier, schweig,
    ich will ja gern dich wagen!"

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-08-05
Line count: 24
Word count: 125