Translation by Johann Andreas Kramer

Der 19. Psalm
Language: German (Deutsch)  after the Latin 
Die Himmel rufen, jeder ehret
die Größe Gottes, seine Pracht.
Die ausgespannte Feste lehret
die Werke, die sein Arm gemacht;
und aller Welten Harmonie
verkündigt und besinget sie.

Es strömt von einem Tag zum andern,
gleich Bächen, ihre Rede fort,
und eine Nacht erzählt der andern
laut ihr gedankenvolles Wort.
Es sind nicht Sprachen, die sie spricht;
doch wer hört ihre Stimme nicht?

Die Ordnung kunsterfüllter Kreise
verherrlicht Gott durch jedes Land,
und macht, damit der Mensch ihn preise,
sein Lob der fernsten Welt bekannt;
denn wer sieht ihre Wunderbahn,
und betet nicht den Schöpfer an?

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:


Researcher for this text: Caroline Diehl

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 18
Word count: 96