Du Urquell aller Güte
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT DUT ENG ENG FRE
Du Urquell aller Güte,
Du Urquell aller Macht,
Lindhauchend aus der Blüte,
Hochdonnernd aus der Schlacht,
Allwärts ist Dir bereitet
Ein Tempel und ein Fest,
Allwärts von Dir geleitet,
Wer gern sich leiten läßt.

Du siehst in dies mein Herze,
Kennst seine Lust und Noth:
Mild winkt der Heimath Kerze,
Kühn ruft glorwürdiger Tod;
Mit mir in eins zusammen
Schlingt hier sich Kindleins Huld,
Und draußen leuchten Flammen,
Abbrennend Schmach und Schuld.

Bereit bin ich zu sterben
Im Kampf, der Ahnen werth,
Nur sichre vor Verderben
Mir Weib und Kind am Heerd.
Dein ist in mir die Liebe,
Die diesen beiden quillt,
Dein auch sind muth'ge Triebe,
Davon die Brust mir schwillt.

Kann es sich mild gestalten,
So laß es, Herr, geschehn,
Den Frieden fürder walten,
Und Sitt' und Ruh' bestehn.
Wo nicht, so gieb zum Werke
Uns Licht in Sturmesnacht;
Du ew'ge Lieb' und Stärke,
Dein Wollen sei vollbracht.

Wohin Du mich willst haben,
Mein Herr, ich steh' bereit,
Zu frommen Liebesgaben,
Wie auch zum wackern Streit.
Dein Bot' in Schlacht und Reise,
Dein Bot' im stillen Haus,
Ruh' ich auf alle Weise,
Doch einst im Himmel aus.

About the headline (FAQ)

View text with footnotes

Confirmed with Die Musen. Herausgegeben von Friedrich Baron de la Motte Fouqué und Wilhelm Neumann. Jahrgang 1813. Berlin, bei Julius Eduard Hitzig, pages 254-255; with Gedichte von Friedrich Baron de la Motte Fouqué. Zweiter Band. Gedichte aus dem Manns-Alter. Stuttgart und Tübingen, in der J. G. Cotta'schen Buchhandlung. 1817, pages 62-63; and with Die wunderbaren Begebenheiten des Grafen Alethes von Lindenstein. Ein Roman von Friedrich Baron de la Motte Fouqué. Erster Theil. Wien, in der Haas'schen Buchhandlung. 1817, pages 184-185.

Note: First published 1813 in Die Musen with the subtitle Aus einer umgedruckten [sic!] Dichtung. Later published as Berthold's prayer in Fouqué's novel Die wunderbaren Begebenheiten des Grafen Alethes von Lindenstein (Zweites Buch. Fünftes Kapitel), and simultaneously in Fouqué's collected poems, here as number XXXVIII with the subtitle 1809.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Gebed", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Knut W. Barde) , "Prayer", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Linda Godry) , "Prayer", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Prière", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Peter Rastl [Guest Editor]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 40
Word count: 189