6 Gesänge für eine Frauenstimme und Klavier

Song Cycle by Karl Weigl (1881 - 1949)

Word count: 432

1. Sappho an Apoll [sung text checked 1 time]

Die Augen schwer,
Die Hände leer,
Wie willst du, daß ich geben soll?
Quoll das Gefäß der Gnade nicht über?
Kamen nicht Tropfen nieder
An hoch erhabnen Händen?
Alles vertrocknet und leer.
Ach, ein Lufthauch webt her
Wie von erloschenen Bränden.

Authorship

Go to the single-text view

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

1. Sappho to Apollo [sung text checked 1 time]

My eyes are strained,
My hands are drained,
How can I serve the heav'nly muse?
Cruse of thy grace appeared overflowing:
Did not some globules come down
On hands to heav'n uplifted?
Ev'rything withered and drained.
Ah! a breath of air gained,
As from dead fires hither drifted.

Authorship

Based on

Go to the single-text view

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

2. Liebesreime I [sung text checked 1 time]

Schwill an, mein Strom, schwill über deine Weide, 
Umschlinge Haupt und Stamm zu dir hinab.
Daß sich kein Blatt aus deiner Flut mehr scheide, 
Taucht sie die Zweige schluchzend in dein Grab. 
Daß ich doch dürstete, wie sie verschmachtet!
Verzehre sie, wie sie dich trinken will!
In dich gebogen, ganz von dir umnachtet, 
Von dir verschlungen wird die Seele still.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English [singable] (Luise Haessler) , "Love Rhymes I"
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: John Versmoren

3. Ode an Selene [sung text checked 1 time]

Herrin du, des keuschesten Monds Selene,
Scheinest nicht für mich, die ich Lieb ersehne!
Lieb vereinte segnend dein helles Scheinen.
Einsame weinen.
Sende meiner Brust deine Silberkühle.
Lindre mir den Brand, den ich leidend fühle,
Schenk mir Traum und Trost der Hoffnung, Schöne,
Herrin Selene.

Authorship

Go to the single-text view

Note: author given as "R. S. Hoffmann"

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

3. Ode to Selene [sung text checked 1 time]

Queen austere art thou of the moon, Selene:
Dost not shine for me, seeking love's arena.
Those in love united do bless thy shining,
Lonely ones pining.
Silver coolness send to my breast appealing,
Burning passion soothe thou, my pain revealing,
Grant me dream and comfort and hope's verbenae,
Goddess Selene.

Authorship

Based on

Go to the single-text view

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

4. Encore [sung text checked 1 time]

Nun bist du ruhig, liebes Herz,
   Die Schmerzen gleiten
   nur so von weiten
   noch heimatwärts.
Das waren trübe Zeiten.
 
Schon wacht der Mond am Himmel lang.
   Mir quillt versonnen
   aus Seelenbronnen
   ein kühler Sang
von neuen Liebeswonnen.
 
Was sing' ich denn die trübe Nacht?
   [Laßt]1 uns doch warten!
   Bald kommt in Fahrten
   von hoher Pracht
der Tag in unsern Garten.
 
Die [böse]2 Sehnsucht ist mir tot.
   Der Tag will schlingen
   um mich ein Klingen.
   Glück wuchs aus Not.
Wie will ich fröhlich singen!

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Luise Haessler) , "Encore"

View original text (without footnotes)

Confirmed with Nachgelassene Schriften von Walter Calé. Mit einem Vorwort von Fritz Mauthner, herausgegeben und eingeleitet von Arthur Brückmann, Dritte Auflage, Berlin: S. Fischer Verlag, 1910, page 53, from the section called "Gedichte (1899-1904)."

1 Weigl: "Laß"
2 Weigl: "öde"

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

5. Liebesreime II [sung text checked 1 time]

Der Becher klingt; mein Herz ist der Becher!
Trink Liebe, trinke dich satt!
Es zittert; o berauschter Zecher,
Der fest in bebenden Händen es hat!
Wer hat wie du ein Meer zum Pokale?
Ein Meer voll wachsender Glut!
Es saugt aus eurem feuchten Strahle,
Ihr trunkenen Augen, die himmlische Flut.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English [singable] (Luise Haessler) , "Love Rhymes II"
  • ENG English (John Glenn Paton) , copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

6. Blaue Nacht [sung text checked 1 time]

Die blaue Nacht geht leuchtend übern See;
Im Mondschein strahlt der weiße Bergesschnee.
Durch ferne Wolken flammt ein fahles Licht,
Wie vor Gewittern, doch sie zünden nicht.

Die Hand in meiner Hand scheucht alle Pein...
Oh, dieses tiefe, tiefe Seligsein!
Nun wurde mir das goldene Verstehn:
Ich darf dem Glück in beide Augen sehn.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "After the thunderstorm", copyright ©
  • ENG English [singable] (Luise Haessler) , "Blue night"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]