Acht Liedvertonungen nach Gedichten von Rose Ausländer, Mascha Kaléko und Herrmann Hesse

Song Cycle by Friedrich Scholz (b. 1926)

Word count: 831

1. Frühlingslied [sung text not yet checked]

In das Dunkel dieser alten, kalten
 [ ... ]

Authorship

This text may be copyright, so we will not display it until we obtain permission to do so or discover it is public-domain.

2. Ein welkes Blatt [sung text not yet checked]

Ein welkes Blatt -- und jedermann weiß: Herbst
 [ ... ]

Authorship

See other settings of this text.

This text may be copyright, so we will not display it until we obtain permission to do so or discover it is public-domain.

3. Jage die Ängste fort (Rezept) [sung text not yet checked]

Jage die Ängste fort
 [ ... ]

Authorship

This text may be copyright, so we will not display it until we obtain permission to do so or discover it is public-domain.

4. Himmelsspiel [sung text not yet checked]

Himmel, Märchenfreund, wie spielen wir in deinen Ätherräumen!
 [ ... ]

Authorship

This text may be copyright, so we will not display it until we obtain permission to do so or discover it is public-domain.

5. Wolken [sung text checked 1 time]

Wolken, [leise]1 Schiffer, fahren
Über mir und rühren mich
Mit den zarten, wunderbaren
Farbenschleiern wunderlich.

Aus der blauen Luft entquollen,
Eine farbig schöne Welt,
Die mich mit geheimnisvollen
Reizen oft gefangen hält.

Leichte, lichte, klare Schäume,
Alles Irdischen befreit,
Ob ihr schöne Heimwehträume
Der befleckten Erde seid?

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Clouds", copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Nuages", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)

Confirmed with Hermann Hesse, Sämtliche Werke, herausgegeben von Volker Michels, Band 10 Die Gedichte, bearbeitet von Peter Huber, Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 2002, page 168.

1 Stier: "leichte"

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Sharon Krebs [Guest Editor]

6. Baum im Herbst [sung text checked 1 time]

Noch ringt verzweifelt mit den kalten
 [ ... ]

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Tree in Autumn", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

This text may be copyright, so we will not display it until we obtain permission to do so or discover it is public-domain.

Confirmed with Hermann Hesse, Sämtliche Werke, herausgegeben von Volker Michels, Band 10 Die Gedichte, bearbeitet von Peter Huber, Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 2002, page 166.


7. Nachtgang [sung text checked 1 time]

Wohin? Wohin?
Lau schläft am See die weiche Nacht
Und hat im weiten Lande
Wald, Strom und Menschen müd gemacht.

Ein Tönen ist erklungen
Aus dumpfen Erdentiefen her
Und hat sich zart erschwungen
Ins Reich der Luft und tönet
Wie Harfen zart und Glocken schwer.

Wohin? Wohin?
Mich hat ein Ton gerufen
Aus dumpfen Erdentiefen her,
Führt über dunkle Stufen
Empor und sehnlich weiter,
Nun schwingt er aus und tönt nicht mehr.

Ein Nachtvogel rauschet
Vorüber und schlägt mit den Flügeln.
Schon schmilzt es über den Hügeln
Ins dunkle Schweigen, und rauschet
Und fragt und lockt nicht mehr.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , subtitle: "(1906)", copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Marche de la nuit", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission

Confirmed with Hermann Hesse, Sämtliche Werke, herausgegeben von Volker Michels, Band 10 Die Gedichte, bearbeitet von Peter Huber, Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 2002, page 157.


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Sharon Krebs [Guest Editor]

8. Purpurrose [sung text checked 1 time]

Ich hatte dir ein Lied gespielt.
Du schwiegest. Deine Rechte hielt
Mit lassen Fingern eine große,
Blutrote, reife Purpurrose.

Und über uns mit fremder Pracht
Stieg auf die milde Sommernacht,
In wunderbarem Glanz erschlossen,
Die erste Nacht, die wir genossen.

Stieg auf und bog den dunklen Arm
Um uns, und war so laß und warm.
Du streiftest still von deinem Schoße
Die Blätter einer Purpurrose.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Crimson rose", copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Rose pourpre", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission

Confirmed with Hermann Hesse, Sämtliche Werke, herausgegeben von Volker Michels, Band 10 Die Gedichte, bearbeitet von Peter Huber, Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 2002, page 59.


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Sharon Krebs [Guest Editor]