Vier Japanische Lieder

Song Cycle by Wilhelm Kienzl (1857 - 1941)

Word count: 196

1. Schifferlied (Altjapanisches Kagura-Lied) [sung text checked 1 time]

Das Steuer des Bootes
im entendurchschwärmten Hafen von lna
haltet es sorglich,
dass nicht kent're der Kahn!

Denn er trägt auch mein Weibchen,
das jugendlich frische,
und er trägt auch mich selber.
Lasst nicht kentern den Kahn!

Authorship

Based on

Note: Kagura songs are songs sung at Shinto feasts.

Researcher for this text: John Versmoren

2. Endlose Liebe (altjapanisch) [sung text checked 1 time]

Wo ich ferne des Mikane
Hohen Gipfel ragen seh',
Fällt der Regen endlos nieder,
Nieder endlos fällt der Schnee.

Ganz so endlos wie der Regen
Und der Schnee vom Himmel thaut,
Ist auch endlos meine Liebe
Seit ich dich zuerst erschaut.

Authorship

Based on

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Endless love", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Loin de Mikane", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

This translation is not by Pierre Louÿs (as is given in some scores), according to Keiko Hasegawa, Japanischer Frühling Untersuchungen von Vertonungen japanischer Lyrik in deutschen Nachdichtungen im 20. Jahrhundert, Master's Thesis, Universität Wien, 2010.
Researcher for this text: John Versmoren

3. Frühlings Ankunft (altjapanisch) [sung text checked 1 time]

Winter entflieht, schon der Lenz sich zeigt,
perlend schimmert der Morgenthau
duftig der Abendnebel steigt,
über der grünen, dämmernden Au
Kamina bis Büsche erschallen
süss vom Sange der Nachtigall.

Authorship

Based on

Researcher for this text: John Versmoren

4. Liebeslied (neujapanisch) [sung text checked 1 time]

Wieder trüg'risch war der Traum,
daß ich schlief in deinen Armen!
Rieb ich mir die Augen kaum,
muß ich Aermster ganz verlassen
in der Trennung Schmerz mich fassen.

Ob ich Hoffnung hege
oder Trübsinn pflege,
Ruhe findet nimmer
mein gepresstes Herz.

Ist der Weltenplan sa traurig,
daß ich nie, mein Lieb, dich wiederseh',
muß ich in die Berge wild und schaurig,
aus der Menschen Umkreis muß ich eilen,
einsam in der Einsamkeit verweilen.

Wird mich Niemand missen,
soll's auch Niemand wissen,
daß von deiner Lieb' ich träume,
deinen Küssen!

Authorship

Based on

Researcher for this text: John Versmoren