Es rieselt, klar und wehend
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT DUT ENG FRE
Amat nemus et fugit urbes.
                          Horat. 

Es rieselt, klar und wehend,
Ein Quell im Eichenwald; 
Da [wähl']1 ich, einsam gehend,
Mir meinen Aufenthalt.
Mir dienet zur Capelle
Ein Gröttchen, duftigfrisch;
Zu meiner Klausnerzelle
Verschlungenes Gebüsch.

Zwar düster ist und trüber
Die nahe Wüsteney;
Allein nur desto lieber
Der stillen Fantasey.
Da ruh' ich oft im dichten,
Beblümten Heidekraut;
Hoch wehn die schwanken Fichten,
Und stöhnen Seufzerlaut.

Wo von Wacholdersträuchen
Den Kieselsteig hinan
Verworrene Ranken schleichen,
Da brech' ich mir die Bahn;
Durch des Gehaues Stumpen,
Wo wilde Erdbeern stehn,
Klimm' ich auf Felsenklumpen,
Das Land umher zu sehn.

Nichts [unterbricht das]2 Schweigen
Der Wildniß weit und breit,
Als wenn auf dürren Zweigen
Ein Grünspecht hackt und schreyt,
Ein Rab' auf hoher Spitze
[Bemooster]3 Tannen krächzt,
Und in der Felsenritze
Ein Ringeltäubchen ächzt.

Wie sich das Herz erweitert
Im engen, dichten Wald!
Den öden Trübsinn heitert
Der traute Schatten bald.
Kein überleg'ner Späher
Erforscht hier meine Spur;
Ich bin hier frei und näher
Der Einfalt und Natur.

O [blieb']4 ich von den Ketten
Des Weltgewirres frey!
Könnt' ich zu dir mich retten,
Du traute Siedeley!
Froh, daß ich dem Gebrause
Des [Menschenschwarms]5 entwich,
Baut' ich hier eine Klause
Für Liebchen und für mich.

F. Schubert sets stanzas 1, 2, 5 in (at least) one setting - see below for more information

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Gedichte von J. G. von Salis. Gesammelt durch seinen Freund Friedrich Matthisson. Zürich, bey Orell, Gessner, Füssli und Compagnie. 1793, pages 61-63; and with Gedichte von J. G. von Salis. Neueste Auflage. Wien 1815. Bey B. Ph. Bauer, pages 57-59.

First published in Musen-Almanach für 1789. Herausgegeben von J. H. Voß. Hamburg, bey Carl Ernst Bohn, pages 179-181.

1 Salis (1789 edition): "wählt'"
2 Salis (1789 edition): "stört das tiefe"
3 Salis (1789 edition): "Gebogner"
4 Salis (1789-1797 editions): "wär"
2 Salis (1789-1794 editions): "Weltlingschwarms"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "De kluizenaarswoning", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Malcolm Wren) , copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Lau Kanen [Guest Editor] , Peter Rastl [Guest Editor]

Text added to the website: 2006-08-28 00:00:00
Last modified: 2017-09-26 02:47:20
Line count: 50
Word count: 203