by Adelbert von Chamisso (1781 - 1838)

's war einer, dem's zu Herzen ging
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
's war einer, dem's zu Herzen ging,
Daß ihm der Zopf nach hinten hing,
Er wollt es anders haben.

Da denkt er denn, wie fang ich's an?
Ich dreh' mich 'rum, so ist's getan,
Der Zopf, der hängt ihm hinten.

Da hat er flink sich umgedreht,
Und wie es stund, es annoch steht:
Der Zopf, der hängt ihm hinten.

Da dreht er schnell sich anders 'rum,
's wird aber noch nicht besser drum,
Der Zopf, der hängt ihm hinten.

Er dreht sich links, er dreht sich rechts,
Er tut nichts Guts, er tut nichts Schlechts,
Der Zopf, der hängt ihm hinten.

Er dreht sich wie ein Kreisel fort,
Es hilft zu nichts, mit einem Wort -
Der Zopf, der hängt ihm hinten.

Und seht, er dreht sich immer noch
Und denkt, es hilft am Ende doch,
Der Zopf, der hängt ihm hinten.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in English, a translation by William Makepeace Thackeray (1811 - 1863) , "A tragic story", appears in Five German Ditties, no. 1 [an adaptation] ; composed by Seymour Barab, Arthur Bergh, Benjamin Britten, Frederic Field Bullard, Ernest Bullock, Sir, George Whitefield Chadwick, Madeleine Dring, J. Bertram Fox, Henry Franklin Belknap Gilbert, Ann Hamerton, Harold Noble, George Norman Peterkin, Joseph Roff, David Dick Slater, Peter Andrew Tranchell, Joseph Wardale.

Other available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "There once was a man who took it amiss", copyright ©
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Histoire tragique", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 21
Word count: 142