Translation © by Guy Laffaille

Schwangesang
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): CAT DUT ENG FRE
Endlich stehn die Pforten offen,
Endlich winkt das kühle Grab,
Und nach langem Fürchten, Hoffen,
Neig' ich mich die Nacht hinab.
Durchgewacht sind nun die Tage
Meines Lebens. Süße Ruh
Drückt nach ausgeweinter Klage
Mir die müden [Wimper]1 zu.

Auge schleuß dich. Strahl der Sonnen,
Wecke nicht den Schläfer mehr.
Seine Sanduhr ist verronnen;
Seiner Kräfte Sprudel leer.
Durchgerannt sind seine Schranken,
Durchgekämpfet ist sein Kampf.
Seht, der Erde Pfeiler wanken.
Seht, die Welt verwallt wie Dampf.

Dunkel wird mein Blick und trübe,
Taub das Ohr, und starr das Herz.
In ihm klopft nicht mehr die Liebe;
In ihm bebt nicht mehr der Schmerz.
Ausgeliebet, ausgelitten
Hab' ich, und die Leidenschaft
Tobt nicht mehr, und abgeschnitten
Dorrt mein Reben, eis't mein Saft.

Oeffne deine Schattenpforten,
Oeffne, Engel Tod sie nun.
Lange will ich, lange dorten
Bey dir in der Kammer ruhn.
Süß, geräuschlos, kühl und stille
Soll's in deiner Kammer seyn.
O so eile, Trauter, hülle
In dein Schlafgewand mich ein.

Die mich gern und liebend schauten,
Mond und Sonne, lebet wohl!
Die mir süße Wehmuth thauten,
Früh- und Spatroth, lebet wohl!
Lebet wohl ihr grünen Felder,
Du mein Tausendschönchenthal!
Düstre, feyerliche Wälder,
Bäch' und Hügel allzumal!

Die ihr zärtlich mich umschlanget,
Mit mir theiltet Weh und Wohl,
Mit mir kämpftet, mit mir ranget,
Lebet Freunde, lebet wohl!
Die du meinen Staub erschufest,
Und ihn heut in deinen Schooß,
Mutter Erde, wiederrufest,
Hüll' ihn sanft und [störunglos]2.

Ewig wird die Nacht nicht dauern,
Ewig dieser Schlummer nicht.
Hinter jenen Gräberschauern
Dämmert unauslöschlich Licht.
Aber bis das Licht mir funkle,
Bis ein schön'rer Tag mir lacht,
Sink' ich ruhig in die dunkle,
Stille, kühle Schlummernacht.

View original text (without footnotes)

Confirmed with L.T.Kosegarten's Poesieen, Neueste Auflage, Zweyter Band, Berlin 1803, pages 152-154.

Note: An early version of this poem has been published anonymously by Kosegarten in 1777; see below.

1 Schubert (printed editions): "Wimpern", but Schubert's manuscript: "Wimper"
2 Schubert: "störungslos"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Another version of this text exists in the database.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "El cant del cigne", copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Zwanenzang", copyright © 2007, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Malcolm Wren) , "Swan song", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Chant du cygne", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Peter Rastl [Guest Editor]

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2018-10-07 13:55:19
Line count: 56
Word count: 274

Chant du cygne
Language: French (Français)  after the German (Deutsch) 
Enfin les portes sont ouvertes,
Enfin la tombe fraîche me fait signe,
Et après de longs craintes et espoirs,
Je m'incline vers la nuit.
Ils sont maintenant passés, les jours
De ma vie, une douce paix
Me presse, après mes larmes et mes lamentations,
Pour fermer mes paupières lasses.














































La nuit ne durera pas toujours,
Ce sommeil non plus.
Après la terreur de la tombe,
Une lumière qui ne s'éteint pas point.
Mais jusqu'à ce que cette lumière brille pour moi,
Jusqu'à ce qu'un jour plus beau me sourit,
Je vais sombrer tranquillement dans la sombre,
Silencieuse, fraîche nuit du sommeil.

Authorship

  • Translation from German (Deutsch) to French (Français) copyright © 2011 by Guy Laffaille, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you may ask the copyright-holder(s) directly or ask us; we are authorized to grant permission on their behalf. Please provide the translator's name when contacting us.
    Contact: 

Based on

 

Text added to the website: 2011-11-21 00:00:00
Last modified: 2018-03-20 23:47:04
Line count: 16
Word count: 101