The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Gesänge aus einem gesellschaftlichen Liederspiele "Die schöne Müllerin"

Word count: 1095

Song Cycle by Ludwig Berger (1777 - 1839)

Show the texts alone (bare mode).

1. Des Müllers Wanderlied [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): CAT DUT ENG ENG FIN FRE GRE IRI ITA KOR

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "Cap on?", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Waarheen?", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Where to?", copyright ©
  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , "Mihin ?", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Vers où ?", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • GRE Greek (Ελληνικά) (Athanasios Papaisiou) , "Προς τα πού", copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • IRI Irish (Gaelic) [singable] (Gabriel Rosenstock) , "Cá raghair?", copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , "Verso dove?", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • KOR Korean (한국어/조선말) [singable] (곽명규 Myung-Kew Kwack) , "어디로?", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission


Ich hört' ein Bächlein rauschen
Wohl aus dem Felsenquell,
Hinab zum Tale rauschen
So frisch und wunderhell.

Ich weiß nicht, wie mir wurde,
Nicht, wer den Rat mir gab,
Ich mußte [gleich]1 hinunter
Mit meinem Wanderstab.

Hinunter und immer weiter
Und immer dem Bache nach,
Und immer frischer rauschte
Und immer heller der Bach.

Ist das denn meine Straße?
O Bächlein, sprich, wohin?
Du hast mit deinem Rauschen
Mir ganz berauscht den Sinn.

Was sag ich denn [von]2 Rauschen?
Das kann kein Rauschen sein:
Es singen wohl die Nixen
[Dort]3 unten ihren Reihn.

Laß singen, Gesell, laß rauschen
Und wandre fröhlich nach!
Es gehn ja Mühlenräder
In jedem klaren Bach.


View original text (without footnotes)
1 Schubert: "auch"
2 Schubert: "vom"
3 Schubert: "Tief"

Submitted by Emily Ezust

2. Müllers Blumen [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): CAT DUT ENG FIN FRE GRE ITA KOR

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "Les flors del moliner", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "De bloemen van de molenaar", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "The miller's flowers", copyright ©
  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , "Myllärin kukat", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Les fleurs du meunier", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • GRE Greek (Ελληνικά) (Athanasios Papaisiou) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , "I fiori del mugnaio", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • KOR Korean (한국어/조선말) [singable] (곽명규 Myung-Kew Kwack) , "물방아꾼의 꽃", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission


Am Bach viel kleine Blumen stehn,
Aus hellen blauen Augen sehn;
Der Bach, der ist des Müllers Freund,
Und hellblau Liebchens Auge scheint,
Drum sind es meine Blumen.

Dicht unter ihrem Fensterlein,
[Da pflanz' ich meine Blumen ein]1,
Da ruft ihr zu, wenn alles schweigt,
Wenn sich ihr Haupt zum Schlummer neigt,
Ihr wißt ja, was ich meine.

Und wenn sie tät die Äuglein zu
Und schläft in süßer, süßer Ruh,
Dann lispelt als ein Traumgesicht
Ihr zu: Vergiß, vergiß mein nicht!
Das ist es, was ich meine.

Und schließt sie früh die Laden auf,
Dann schaut mit Liebesblick hinauf:
Der Tau in euren Äugelein,
Das sollen meine Tränen sein,
Die will ich auf euch weinen.


View original text (without footnotes)
1 Schubert: "Da will ich pflanzen die Blumen ein"

Submitted by Emily Ezust

3. Nachtlied [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


Go to the single-text view

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Night song", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission


Bist du schlafen gangen,
Hast genug gewacht?
Hält dich Traum umfangen?
Liebe, gute Nacht!

Hält der Traum umfangen
Dämmernd, still und sacht,
Deine Rosenwangen?
Süße, gute Nacht!

Lächeln deine Wangen
Mit der Rosen Pracht?
Wie die Sternlein prangen!
Holde, gute Nacht!

Wenn der Sternlein Prangen
Mir durch Tränen lacht,
Weicht von mir das Bangen.
Schwester, gute Nacht!

Weicht von mir das Bangen,
Hab ich ausgeklagt.
Bist du schlafen gangen?
Liebe, gute Nacht!


Confirmed with Spiecker, Franz. Luise Hensel als Dichterin. Eine psychologische Studie ihres Werdens auf Grund des handschriftlichen Nachlasses, Northwestern University Studies in the Humanities, No. 3, Evanston: Northwestern University, 1936, pages 150-151.

Note: the spelling has been modernized.

Submitted by Emily Ezust

4. Am Bach [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): ENG

List of language codes

Authorship


Go to the single-text view

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "By the brook", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission


Ich sitz' in meinen Blumen,
Seh' still der Welle nach,
Sie rinnt, sie rauscht so schnelle,
Nimmt hin mein leises Ach.
Du Welle, liebe Welle
In Liebchens Mühlenbach!

Ich sitz' in meinen Blumen,
Seh1 nach dem Häuschen hin;
Dort pflanzt' ich Blumen viele,
Dort wohnt mein Lieb ja drin.
Wohl schau ich nach der Mühle,
Wohl schau ich immer hin.

Und meine schönsten Blumen,
Die trag' ich zu ihr hin,
Daß sie mit Duft und Schimmer
Die Holde stets umblühn.
Ich will mit Blumen immer
Ihr liebes Haus umziehn.

Ich möchte ganz sie bergen
In Blumen, süß und schön!
Warum, ihr lieben Blumen,
Will ich euch leis' gestehn:
Daß alle Junker und Jäger
Und Müller sie nicht sehn.


View original text (without footnotes)
Confirmed with Spiecker, Franz. Luise Hensel als Dichterin. Eine psychologische Studie ihres Werdens auf Grund des handschriftlichen Nachlasses, Northwestern University Studies in the Humanities, No. 3, Evanston: Northwestern University, 1936, pages 152-153.

Note: the spelling has been modernized.

1 [sic]

Submitted by Emily Ezust

5. Am Maienfeste [ sung text verified 1 time]

Subtitle: Der Jäger an die Müllerin

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


Gärtnerbursche hat gepflanzet
Grüne Kräuter mannigfalt;
Müllerbursche hält umschanzet
Dich mit grünen Maienwald.
Doch am grünen Maienfeste
Bring vom Grünen ich das Beste!
 
Sieh' wie an des Hauses Schwelle
Hier die schlanke Tanne lauscht
Und vor deiner trauten Zelle
Liebensmelodien rauscht;
Blume schweigt im Staube lebend,
Tanne singt sich stolz erhebend.
 
Und der hohen Tanne Liebchen
Gleicht der grüne Waidgesell.
Tritt heraus aus deinem Stübchen
Dann die Zweige senkt sie schnell,
Mit der Arme grünen Ringen
Dich weiss Röslein zu umschlingen.


Submitted by Ferdinando Albeggiani

6. Tirili eia der Mai ist da [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Authorship


See other settings of this text.


Tirili tirili eia der Mai ist da !
Wiesenblümchen müßt nicht so stolz sein !
Blickt nicht, nicht nickt so viel in die Quellen und Bächlein hinein.

Tirili tirili eia Boten sind da !
Fliegen vor dein blick Fensterlein hin;
Grüße, Küsse verkünden die Vöglein aus lustigem Grün.

Tirili tirili eia Waidmann ist nah !
Hat uns zu dir herüber geschickt.
Rose, Lose, sahn wirs nicht wie du jüngst noch ihm zugenickt.

Tirili tirili eia Müler weg da !
Höhnst uns den Maien willst nicht grün sein,
Harrt dein auch kein liebes Feinsliebchen am Fensterlein.

Tirili tirili eia der Mai ist da !
Rose wie steht dir das Grün so fein
Rose, Lose, mußt immer bei uns im Grünen sein.


Submitted by Emily Ezust

7. Der Müller [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): CAT DUT ENG FIN FRE GRE ITA KOR

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "El color maligne", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) (Lau Kanen) , "De kwade kleur", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "The Hateful Color", copyright ©
  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , "Ilkeä väri", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "La couleur méchante", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • GRE Greek (Ελληνικά) (Athanasios Papaisiou) , "Το κακό χρώμα", copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , "Il colore maligno", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • KOR Korean (한국어/조선말) [singable] (곽명규 Myung-Kew Kwack) , "미움의 색", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission


Ich möchte ziehn in die Welt hinaus,
Hinaus in die weite Welt;
Wenn's nur so grün, so grün nicht wär,
Da draußen in Wald und Feld!

Ich möchte die grünen Blätter all
Pflücken von jedem Zweig,
Ich möchte die grünen Gräser all
Weinen ganz totenbleich.

Ach Grün, du böse Farbe du,
Was siehst mich immer an
So stolz, so keck, so schadenfroh,
Mich armen weißen Mann?

Ich möchte liegen vor ihrer Tür
[In]1 Sturm und Regen und Schnee.
Und singen ganz leise bei Tag und Nacht
Das eine Wörtchen: Ade!

Horch, wenn im Wald ein Jagdhorn [ruft]2,
Da klingt ihr Fensterlein!
Und schaut sie auch nach mir nicht aus,
Darf ich doch schauen hinein.

O binde von der Stirn dir ab
Das grüne, grüne Band;
Ade, ade! Und reiche mir
Zum Abschied deine Hand!


View original text (without footnotes)
1 Schubert: "Im"
2 Schubert: "schallt"

Submitted by Emily Ezust

8. Rose, die Müllerin [ sung text verified 1 time]

Language: German (Deutsch)

Authorship


Go to the single-text view


Wies Vöglein möcht'ich ziehen,
In grüne Wälder fliehen
Ich hab'das Grün so gern!
Will grün verhangen mein Fensterlein,
Den Boden mit grünem Kalmus streun,
Ich hab'das Grün so gern!
 
Horch! Hörst den Waidmann pfeifen!
O könnt'ich mit ihm schweifen
Ich hab'das Jagen so gern!
Hinaus mit dem rufenden Hörnerklang
Durch Sonnen durch flochtenen Fichtengang
Ich hab'das Jagen so gern!
 
Wies Knösplein will ich leben
Mit Grün mich dicht umweben
Ich hab'das Grün so gern!
Nein blick mich nicht so fragend an,
Sieh'nicht so bleich du Müllersmann.
Ich hab'das Grün so gern!


Submitted by Ferdinando Albeggiani

9. Müllers trockne Blumen [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): CAT DUT ENG ENG FIN FRE GRE ITA KOR

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "Flors seques", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Droge bloemen", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Dry flowers", copyright ©
  • ENG English [singable] (Yuxin (Sheila) Zhang) , "Withered flowers", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , "Kuihtuneet kukkaset", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Fleurs séchées", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • GRE Greek (Ελληνικά) (Athanasios Papaisiou) , "Ξεραμένα λουλούδια", copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , "Fiori appassiti", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • KOR Korean (한국어/조선말) [singable] (곽명규 Myung-Kew Kwack) , "시든 꽃", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission


Ihr Blümlein alle,
Die sie mir gab,
Euch soll man legen
Mit mir ins Grab.

Wie seht ihr alle
Mich an so weh,
Als ob ihr wüßtet,
Wie mir gescheh?

Ihr Blümlein alle,
Wie welk, wie blaß?
Ihr Blümlein alle,
Wovon so naß?

Ach, Tränen machen
Nicht maiengrün,
Machen tote Liebe
Nicht wieder blühn.

Und Lenz wird kommen,
Und Winter wird gehn,
Und Blümlein werden
Im Grase stehn.

Und Blümlein liegen
In meinem Grab,
Die Blümlein alle,
Die sie mir gab.

Und wenn sie wandelt
Am Hügel vorbei
Und denkt im Herzen:
Der meint' es treu!

Dann, Blümlein alle,
Heraus, heraus!
Der Mai ist kommen,
Der Winter ist aus.


Submitted by Emily Ezust

10. Des Baches Lied [ sung text not verified ]

Language: German (Deutsch)

Translation(s): CAT DUT ENG FIN FRE GRE ITA KOR

List of language codes

Authorship


See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "Cançó de bressol del rierol", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Het wiegelied van het beekje", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "The Brook's Lullaby", copyright ©
  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , "Puron kehtolaulu", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "La berceuse du ruisseau", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • GRE Greek (Ελληνικά) (Athanasios Papaisiou) , "Το νανούρισμα του ρυακιού", copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Amelia Maria Imbarrato) , "La ninna nanna del ruscello", copyright © 2005, (re)printed on this website with kind permission
  • KOR Korean (한국어/조선말) [singable] (곽명규 Myung-Kew Kwack) , "시냇물의 자장가", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission


Gute Ruh, gute Ruh!
Tu die Augen zu!
Wandrer, du müder, du bist zu Haus.
Die Treu' ist hier,
Sollst liegen bei mir,
Bis das Meer will trinken die Bächlein aus.

Will betten dich kühl
Auf weichem Pfühl
In dem blauen kristallenen Kämmerlein.
Heran, heran,
Was wiegen kann,
Woget und wieget den Knaben mir ein!

Wenn ein Jagdhorn schallt
Aus dem grünen Wald,
Will ich sausen und brausen wohl um dich her.
Blickt nicht herein,
Blaue Blümelein!
Ihr macht meinem Schläfer die Träume so schwer.

Hinweg, hinweg
Von dem Mühlensteg,
Hinweg, hinweg,
Böses [Mägdlein]1!
Daß ihn dein Schatten nicht weckt!
Wirf mir herein
Dein Tüchlein fein,
Daß ich die Augen ihm halte bedeckt!

Gute Nacht, gute Nacht!
Bis alles wacht,
Schlaf aus deine Freude, schlaf aus dein Leid!
Der Vollmond steigt,
Der Nebel weicht,
Und der Himmel da oben, wie ist er so weit!


View original text (without footnotes)
1 Schubert: "Mägdelein"

Submitted by Emily Ezust

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works