by Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll
Language: German (Deutsch) 
Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll,
Ein Fischer saß daran,
Sah nach dem Angel ruhevoll,
Kühl bis ans Herz hinan.
Und wie er sitzt und wie er lauscht,
Theilt sich die Fluth empor;
Aus dem bewegten Wasser rauscht
Ein feuchtes Weib hervor.

Sie sang zu ihm und sprach zu ihm:
Was lockst du meine Brut
Mit Menschenwitz und Menschenlist
Hinauf in Todes Glut?
Ach wüßtest du, wie's Fischlein ist
So wohlig auf dem Grund,
Du kämst herunter wie du bist
Und würdest erst gesund.

Labt sich die liebe Sonne nicht,
Der Mond sich nicht im Meer?
Kehrt wellenathmend ihr Gesicht
Nicht doppelt schöner her?
Lockt dich der tiefe Himmel nicht,
Das feucht verklärte Blau?
Lockt dich dein eigen Angesicht
Nicht her in [ew'gem]1 Thau?

Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll,
Netzt' ihm den nackten Fuß;
Sein Herz wuchs ihm so sehnensvoll
Wie bei der Liebsten Gruß.
Sie sprach zu ihm, sie sang zu ihm;
Da war's um ihn geschehn:
Halb zog sie ihn, halb sank er hin,
Und ward nicht mehr gesehn.

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)

Confirmed with Volks- und andere Lieder, mit Begleitung des Forte piano, In Musik gesetzt von Siegmund Freyherrn von Seckendorff. Weimar, bey Karl Ludolf Hoffmann. 1779, pages 4-5 (first known appearance of this poem); also confirmed with Johann Gottfried Herder's Volkslieder. Nebst untermischten andern Stücken. Zweyter Theil. Leipzig, in der Weygandschen Buchhandlung, 1779, pages 3-4, under the title "Das Lied vom Fischer".

1 Herder's edition changes this to: "ew'gen"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Set in a modified version by Ludwig Berger, Heinrich Karl Breidenstein, Michael Brough, August Leopold Crelle, A. Crüger, Friedrich Curschmann, Alphons Diepenbrock, Anton Franz Joseph Eberl, Karl Anton Florian Eckert, Robert Emmerich, Arnold Gassmann, Moritz Hauptmann, Friedrich Heinrich Himmel, Camillo Horn, Joh. Chr. Jusdorf, Heinrich Kafka, Friedrich August Kanne, M. J. Kremer, Johann Friedrich Bonneval de La Trobe, Huub de Lange, Carl Loewe, Carl Ludwig Amand Mangold, Friedrich Methfessel, Carl Moltke, Béla Nemes Hegyi, Sigismund von Neukomm, Friedrich Niggli, Johann Friedrich Reichardt, Karl Gottlieb Reissiger, Joseph Rheinberger, Andreas Jakob Romberg, Cláudio Franco de Sá Santoro, G. Scheller, Louis Schlottmann, Christian Schreiber, Franz Peter Schubert, Robert Schumann, Hans August Friedrich Zincke genannt Sommer, Richard Georg Strauss, Václav Jan Křtitel Tomášek, Friedrich Hieronymus Truhn, Johann Vesque von Püttlingen, Hugo Wolf, Karl Friedrich Zelter.


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Peter Rastl [Guest Editor]

This text was added to the website: 2020-10-27
Line count: 32
Word count: 172