Wenn das Rheingold in der Sonne glüht
Language: German (Deutsch) 
Wenn das Rheingold in der Sonne glüht
  Und im Blütenschmuck das Ufer lacht,
Jede Welle gold'ne Funken sprüht,
  Jedes Herz zu neuer Lust erwacht --
      Ferner Glockenklang
      Tönt vom [Rebenhang]1,
  Und im nahen Baum der [Drossel Sang]2.
      In der Morgenglut
      Wie im Abendschein:
      O wie wonnig ruht
      Sich's am grünen Rhein!

Stolze Burgen auf den Felsenhöhn,
  Blüh'nde Städte an des Stromes Rand,
Muntre Gäste, Mädchen frisch und schön,
  Und ein volles gutes Glas zur Hand --
      Schiffe klein und groß
      Wiegt des Rheines Schooß,
  Reißt das Herz von allen Sorgen los.
      In der Morgenglut
      Wie im Abendschein:
      O wie wonnig ruht
      Sich's am grünen Rhein!

Glücklich wer auf deiner Segensflur
  Immer atmen darf, Du [heil'ger]3 Rhein!
Doch auch glücklich [wem]4 ein Kurzes nur
  [All Dein Zauber blüht]5 in's Herz hinein!
      Holde Sehnsucht schreibt
      Tief sich ein und bleibt,
  Daß es immer wieder zu Dir treibt!
      In der Morgenglut
      Wie im Abendschein:
      O wie wonnig ruht
      Sich's am grünen Rhein!

W. Berger sets stanzas 1, 3

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Berger: "Nebenhang" ?
2 Berger: "Drossel sang"; Matton: "Drosselsang"
3 Berger: "heil'ger, deutscher"
4 Matton: "wenn"
5 Berger, Matton: "Deine Zauber blühn"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2009-04-25 00:00:00
Last modified: 2016-08-02 11:07:07
Line count: 33
Word count: 157