by Klaus Groth (1819 - 1899)
Translation by Klaus Groth (1819 - 1899)

Verloren
Language: German (Deutsch)  after the Plattdeutsch 
Die Mutter geht und jammert,
Sein Vater wischt die Thrän',
Ich melk' die Küh' und seg' den Flur,
Mich läßt man steh'n und geh'n.

Die Nachbarn kommen trösten
Mit manchem guten Wort,
Und trösten sie und weinen sie,
Schleich' ich mich traurig fort.

Des Abends in der Kammer,
Bis in die tiese Nacht,
Dann wein' ich still mein Kissen naß,
Bis wiederum es tagt.

Sie haben ja noch Einen,
Noch einen ander'n Sohn;
Ich hab' nur bittre Thränen,
Schleich' weinend mich davon.

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2011-08-26 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:04:31
Line count: 16
Word count: 82