by Rudolf Löwenstein (1819 - 1891)

Froh, wie die Libell' am Teich
Language: German (Deutsch) 
Froh, wie die Libell' [am]1 Teich,
Froh sein macht leicht und reich:
  Braucht nicht zu borgen,
  Braucht nicht zu sorgen,
  Lebet von Licht und Luft,
  Lebet [von]2 Blumenduft --
    Frohsinn, Frohsinn
  Frohsinn macht reich.

Froh [wie im Bächlein]3 der Fisch,
Froh sein macht rasch und frisch:
  Scherzend und munter
  Auf und hinunter
  Taucht er im Wasser schnell,
  Labt sich an jeder Well'.
    Frohsinn, Frohsinn!
  Frohsinn macht frisch.

Froh [wie der Vogel im]4 Nest
Froh sein ist's Allerbest!
  Sanft sich zu wiegen,
  Jubelnd zu fliegen,
  Singend bald hier, bald dort
  Glücklich an jedem Ort!
    Frohsinn, Frohsinn!
  Ist's Allerbest'.

Froh [wie die liebe Engelein]5,
Froh will ich immer sein!
  Was mir beschieden,
  Nehm' ich zufrieden:
  Schmerzen und Sorg' und Müh'
  Kommen ja [stets zu]6 früh
    Frohsinn, Frohsinn!
  Froh will ich sein.

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Graben-Hoffmann: "im"
2 Graben-Hoffmann: "vom"
3 Graben-Hoffmann: "im Bach ist"; Hiller: "im Bächlein ist"
4 Hiller: "ist Vogel in dem"
5 Graben-Hoffmann: "wie die Engelein"; Hiller: "wie liebe Engelein"
6 Hiller: "spät und"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Johann Winkler

This text was added to the website: 2011-08-28
Line count: 32
Word count: 128