by Rudolf Löwenstein (1819 - 1891)

Frohsinn
Language: German (Deutsch) 
Froh, wie die Libell' am Teich,
Froh sein macht leicht und reich:
  Braucht nicht zu borgen,
  Braucht nicht zu sorgen,
  Lebet von Licht und Luft,
  Lebet von Blumenduft --
    Frohsinn, Frohsinn
  Frohsinn macht reich.

[Froh wie im Bächlein der Fisch]1,
Froh sein macht rasch und frisch:
  Scherzend und munter
  Auf und hinunter
  Taucht er im Wasser schnell,
  Labt sich an jeder Well'.
    Frohsinn, Frohsinn!
  Frohsinn macht frisch.

[Froh wie der Vogel im Nest]2
Froh sein ist's Allerbest!
  Sanft sich zu wiegen,
  Jubelnd zu fliegen,
  Singend bald hier, bald dort
  Glücklich an jedem Ort!
    Frohsinn, Frohsinn!
  Ist's Allerbest'.

Froh wie [die]3 liebe Engelein,
Froh will ich immer sein!
  Was mir beschieden,
  Nehm' ich zufrieden:
  Schmerzen und Sorg' und Müh'
  Kommen ja [stets zu]4 früh
    Frohsinn, Frohsinn!
  Froh will ich sein.

View original text (without footnotes)
1 Hiller: "Froh im Bächlein ist der Fisch"
2 Hiller: "Froh ist Vogel in dem Nest"
3 omitted by Hiller.
4 Hiller: "spät und"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-08-28
Line count: 32
Word count: 128