by Hans Bethge (1876 - 1946)

In Erwartung des Freundes
Language: German (Deutsch) 
Die Sonne scheidet hinter dem Gebirge.
In alle Täler steigt der Abend nieder
Mit seinen Schatten, die voll Kühlung sind.
O sieh! Wie eine Silberbarke schwebt
Der Mond herauf hinter den dunkeln Fichten,
Ich spüre eines feinen Windes Wehn

Der Bach singt voller Wohllaut durch das Dunkel.
Von Ruh und Schlaf...

Die arbeitsamen Menschen gehn heimwärts,
voller Sehnsucht nach dem Schlaf.

Die Vögel hocken müde in den Zweigen,
Die Welt schläft ein!

Ich stehe hier und harre des Freundes;
der zu kommen mir versprach

Ich sehne mich, o Freund, an deiner Seite
Die Schönheit dieses Abends zu genießen.
Wo bleibst du nur? Du läßt mich lang allein!
Ich wandle auf und nieder mit der Laute
Auf Wegen, die vom weichen Grase schwellen --
O kämst du, kämst du, ungetreuer Freund!

Note: this text is still copyright in the EU by YinYang Media Verlag.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


This text (or a part of it) is used in a work

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in German (Deutsch), [adaptation] ; composed by Gustav Mahler.
  • Also set in German (Deutsch), a translation ; composed by Fartein Valen.

Other available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2004-01-16
Line count: 20
Word count: 129