by Georg von Hauenschild (1825 - 1855), as Max Waldau

Zwei welke Rosen träumen
Language: German (Deutsch) 
Zwei welke Rosen träumen
Im Sande zum letztenmal,
Es funkelt auf ihren Säumen
Der Abendsonne Strahl.

"Mich hat die Braut getragen
An glückgeschwellter Brust,
Als ihre Pulse geschlagen
Das Lied der höchsten Lust!" -

"Er legte beim Kerzenscheine
Mich ihr auf den bleichen Mund;
Sie lag im schwarzen Schreine
Und bald im schwarzen Grund!"

Zwei welke Rosen träumen
Im Sande zum letztenmal,
Verloschen auf ihren Säumen
Ist leise der letzte Strahl.

About the headline (FAQ)

Confirmed with Nach der Natur: Lebende Bilder aus der Zeit, Band 3 "In Baden", 1848, page 340.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in German (Deutsch), a translation by Hans Schmidt (1854 - 1923) , no title [an adaptation] ; composed by César Antonovich Cui.

Researcher for this text: Rudi Spring

This text was added to the website: 2014-11-02
Line count: 16
Word count: 71