by Zhang Ruoxu (c660 - c720)
Translation by Hans Bethge (1876 - 1946)

Vom Frühling unberührt
Language: German (Deutsch)  after the Chinese (中文) 
Die Pfirsichblüten flattern durch die Lenzluft
Wie rosafarbne Schmetterlinge; lachend
Spiegelt die schlanke Weide sich im Bach.
 
Wann endet meine Qual? Der laue Ostwind,
Der mir den Duft der blüh'nden Pflaumenbäume
Herüberträgt, findet mich schlaff und müd'.
 
Die Verse gleiten schwer von meinen Lippen.
Komm, süße Nacht! Ersticke meinen Jammer
In deinen Armen, vielgeliebter Schlaf!

Confirmed with Die Lyrik des Auslandes in neuerer Zeit, ed. Hans Bethge, Leipzig: Max Hesses Verlag, 1907, page 75

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2008-03-06
Line count: 9
Word count: 55