by Friedrich Heinrich Oser (1820 - 1891)

Der Mai ist da
Language: German (Deutsch) 
Der Mai ist da, so schön, wie ich noch nie ihn sah! 

Kein Zweiglein, das nicht kam zu blüh'n,
Kein Fleckchen, das nicht schimmert grün,
Kein Blümlein, das nicht duftet süß,
Und fröhlich winkt: Gott grüß! Gott grüß!

Der Mai ist da, so schön, wie ich noch nie ihn sah! 

Kein Lüftchen, das nicht Würzhauch bringt, 
Kein Vöglein, das nicht auf sich schwingt 
Und singt durch Flur und Wald und Feld: 
Willkomm, du schöne Gotteswelt!   

Der Mai ist da, so schön, wie ich noch nie ihn sah! 

Kein Wölkchen, das nicht tiefes Blau 
Verleihet hold der Himmelsau, 
Kein Sonnenstrahl, der freundlich nicht  
Ein neues Leben ruft an's Licht!  

Der Mai ist da, so schön, wie ich noch nie ihn sah! 

Wie wird das Herz so groß, so weit, 
Bei all' der Pracht und Herrlichkeit!  
Nur Freud' und Leben überall, 
Nur Duft und Glanz und Jubelschall!

Der Mai ist da, so schön, wie ich noch nie ihn sah!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2017-06-23
Line count: 21
Word count: 157