Sechs deutsche Liebeslieder aus der Jugend

Song Cycle by Agathe Ursula Backer-Grøndahl (1847 - 1907)

Word count: 399

1. In dunkler Nacht [sung text checked 1 time]

In dunkler Nacht, wenn's Aug' noch wacht,
  Wenn noch der Schlaf dein Lager flieht
  Und grüßend leis' vorüberzieht:
  Dann möcht' ich wohl so ganz allein
  Dein einziger Gedanke sein!
 
In dunkler Nacht, wenn's Herz noch wacht,
  Wenn schon der Schlaf dein Auge schloß
  Und Ruh' und Frieden [niedergoß;]1
  Dann möcht' ich wohl so ganz allein
  Dein einzig liebes Traumbild sein!
 
In dunkler Nacht, wenn's Licht [noch wacht,]2
  Wenn sich das Herz zu Gott erhebt
  Und über Licht und Himmel schwebt:
  Dann [möchte ich]3 mit Gott allein
  Dein brünstiges Gebet wohl sein!

Authorship

Based on

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "In the dark night", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)

Confirmed with Die Lieder aller Völker und Zeiten aus 75 fremden Sprachen, in metrischen deutschen Uebersetzungen und sorfältiger Auswahl, zusammengestellt und herausgegeben von Hans Grabow, zweite Auflage, Hamburg: Verlag von G. Kramer, 1882, page 275.

1 Backer-Grøndahl: "wieder goß"
2 Abt, Backer-Grøndahl: "erwacht"
3 Abt, Backer-Grøndahl: "möcht' ich wohl"

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

2. Volkslied [sung text checked 1 time]

Es ist bestimmt in Gottes Rath,
[Daß man, was man am liebsten hat,
Muß meiden]1;
Wiewohl [nichts in dem]2 Lauf der Welt
Dem Herzen ach! so sauer fällt,
Als Scheiden! ja Scheiden!

So dir geschenkt ein Knösplein was,
So thu' es in ein Wasserglas, --
Doch wisse:
Blüht morgen dir ein Röslein auf,
Es welkt wohl [noch]3 die Nacht darauf;
Das wisse! ja wisse!

Und hat dir Gott ein Lieb bescheert,
Und hältst du sie recht innig werth,
Die Deine --
[Es werden wohl acht Bretter seyn,
Da legst du sie, wie bald! hinein]4;
Dann weine! ja weine!

[ ... ]

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Bij het afscheid te zingen", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (John H. Campbell) , "It is certain in God's wisdom", copyright ©, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Au revoir à chanter", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)

Confirmed with Gedichte von Ernst Freiherrn von Feuchtersleben , Stuttgart und Tübingen: in der J.G. Cotta’schen Buchhandlung, 1836, page 5

1 Busoni, Mendelssohn, Schumann: "Daß man vom Liebsten, was man hat, / Muß scheiden"
2 Busoni, Mendelssohn, Schumann: "doch Nichts im"
3 Mendelssohn, Schumann: "schon"
4 Backer-Grøndahl: "Es wird nur wenig Zeit wohl sein / Da lässt sie dich so ganz allein" ; Mendelssohn: "Es wird wohl wenig Zeit um sein, / Da läßt sie dich so gar allein" ; Schumann: "Es wird wohl wenig Zeit nur sein, / Da lasst sie dich so gar allein"
5 Busoni: "Dann"

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Sharon Krebs [Guest Editor]

3. Namenloses Weh [sung text checked 1 time]

Wohl dem, der noch vertrauen kann
Sein Weh an andre Herzen,
Der da noch Mut und Kraft gewann,
Zu klagen seine Schmerzen.
 
Es gibt ein Leid, es gibt ein Weh,
Das tief im Innern glutet.
Was auch im Lauf der Zeit gescheh,
Es schweigt und zuckt und blutet.
 
Es gibt ein Weh, das niemand kennt,
Was findet keinen Namen --
O wohl dem, der dies Weh nicht kennt!
Gott schütz ihn weiter.  Amen.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Nameless pain", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

5. Es muss' was Wunderbares sein [sung text checked 1 time]

Es muß [was]1 Wunderbares sein
Ums Lieben zweier Seelen,
Sich schließen ganz einander ein,
Sich nie ein Wort verhehlen,
Und Freud und Leid und Glück und Not
So mit einander tragen;
Vom ersten Kuß bis [in]2 den Tod
Sich nur von Liebe sagen.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "It must be a wonderful thing", copyright ©
  • ENG English [singable] (Charles Fonteyn Manney) , "A wondrous rapture must it be", first published 1911
  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Ce doit être une chose merveilleuse", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • RUS Russian (Русский) (Anonymous/Unidentified Artist)

View original text (without footnotes)
1 Liszt: "ein"
2 Backer-Grøndahl: "an"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

6. Geächtet [sung text checked 1 time]

Es flüstert im Bache,
Es lauscht die Nacht, --
Was dort, an der Weide,
Die Maid wohl macht?

Die Rinde umklammert
Die bleiche Hand,
Es strömen die Thränen
Ihr unverwandt.

Da klinget ein Grüßen
Vom Wasser her:
"O komm nur, Du fühlest
Dein Weh nicht mehr!

"Bei mir ist Vergessen,
Hier unten Ruh,
Ich sag es ja Keinem,
Ich deck Dich zu!"

Es flüstert im Bache,
Es weint die Nacht --
Was habt mit dem Mägdlein
Ihr beide gemacht?

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Ostracized", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Proscrite", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]