by Johann Georg Fischer (1816 - 1897)

Du weißt es wohl, daß du mein Alles bist
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Du weißt es wohl, daß du mein Alles bist;
O wende nicht dein schönes Aug' von mir,
Red' ich von unsrer Liebe Glück mit dir,
    Die du mein Alles bist!
 
Du weißt es wohl, daß du mein Alles bist;
O sieh beneidend nicht den Blumen nach,
Die früh verblüht von hinnen führt der Bach,
    Die du mein Alles bist!
 
Du weißt es wohl, daß du mein Alles bist;
O bald, ich fühl's, wirst du gestorben sein
Und lässest dieses arme Herz allein,
    Dem du sein Alles bist!

About the headline (FAQ)

Confirmed with Gedichte von J.G. Fischer, Stuttgart und Tübingen: J.G. Cotta'scher Verlag, 1854, page 67.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2020, (re)printed on this website with kind permission


Research team for this text: Ferdinando Albeggiani , Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2008-02-09
Line count: 12
Word count: 87