by Christoph August Tiedge (1752 - 1841)

Liebchen, laß dich küssen !
Language: German (Deutsch) 
Liebchen, laß dich küssen !
Liebchen, gute Nacht;
Wirst nun schlafen müssen,
Hast genug gewacht.
Nun schließ die Äugelein,
Schlaf ein, schlaf ein, schlaf ein.

Hast, dich an mich schmiegend,
Schon genug gespielt,
Wann ich sanft dich wiegend
Auf den Armen hielt.
Schließ zu die Äugelein,
Schlaf ein, schlaf ein, schlaf ein.

Deine Wangengrübchen 
Lächeln immer noch,
Aber schlafen, Liebchen,
Schlafen mußt du doch.
Schließ zu die Äugelein,
Schlaf ein, schlaf ein, schlaf ein.

Schlaf', dem Gram entronnen,
Weil du Kind noch bist ;
Eine Zeit wird kommen,
Wo das anders ist.
Drum schließ die Äugelein,
Schlaf ein, schlaf ein, schlaf ein.

Sonn' und Mond laß scheinen,
Liebchen, schließe du
Immerhin die kleinen
Lieben Fenster zu.
Schließ zu die Äugelein,
Schlaf ein, schlaf ein, schlaf ein.

C. Kistler sets stanzas 1-3

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in German (Deutsch), [adaptation] ; composed by Felix Lederer-Prina.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2010-04-30
Line count: 30
Word count: 126