Fünf Lieder für 1 Singstimme mit Pianoforte , opus 80

by Algernon Bennet Langton Ashton (1859 - 1937)

1. Vorsatz [sung text not yet checked]

Ich [will's dir]1 nimmer sagen,
Wie ich so lieb dich hab',
Im Herzen will ich's tragen,
Will [stumm]2 sein wie das Grab.

Kein Lied soll dir's gestehen,
Soll flehen um mein Glück,
Du selber sollst es sehen,
Du selbst -- in meinem Blick.

Und [kannst]3 du es nicht lesen,
Was dort so zärtlich spricht,
So ist's ein Traum gewesen,
Dem Träumer zürne nicht.

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) (Harald Krebs) , copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English [singable] (Gwendolen Gore) , "My secret"

View original text (without footnotes)
1 Becker, Dorn, Hallet, Hoth, Hoppe, Jonas, Lang, Lassen, Lederer, Naret-Koning, Nodnagel, Nordmann, Rehberg, Roeder, Schaefer, C. Schultz, Simon: "will dir's"; Bradsky, Kauffmann: "will Dir"; further changes may exist for composers with red dots beside their setting information.
2 Lang: "still"
3 Henkel: "willst"

Research team for this text: John Versmoren , Johann Winkler

2. Sorge [sung text not yet checked]

Kehre nicht in diesem Kreise
Neu und immer neu zurück!
Laß, o laß mir meine Weise,
Gönn, o gönne mir mein Glück!
Soll ich fliehen? Soll ich's fassen?
Nun, gezweifelt ist genug.
Willst du mich nicht glücklich lassen,
Sorge, nun so mach mich klug!

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Souci", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

3. Tiefstes Leid [sung text not yet checked]

Zwei Menschen, die einander lieben, 
Und stets doch fern geblieben;
Die sich zu finden sehnen,
Und doch nur schau'n mit Thränen;
Die stets mit tieferm Leiden
Sich suchen und vermeiden: --
Das schafft im Menschenherzen 
Die leidentiefsten Schmerzen.

Authorship:

Confirmed with Blüthen und Perlen deutscher Dichtung. Für Frauen ausgewählt von Frauenhand, Zehnte Auflage, Hannover, Carl Rümpler, 1859, page 453.


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

4. Zauberschloss [sung text not yet checked]

Dort auf des Berges Höhe 
Da steht ein Zauberschloß, 
Die Mauern sind zerfallen 
Verschollen der Rittertroß.

Doch wer am Abend schauet 
Von dort in's schöne Land, 
Der fühlt zu jenen Mauern 
Sich ewig hingebannt.

Des Zauberschlosses Trümmer 
Entrollten von der Höh, 
Draus baute sich der Fischer 
Sein kleines Haus am See. 

Dort sitzt ein schlanker Bursche 
Beim blonden Fischerkind;
Ob sie von jenen Trümmern 
Wohl auch gebannet sind? 

Manch müder Wandrer steiget 
Am Abend zur Höh hinauf, 
Sie aber baun im Thale 
Das Schloß sich schöner auf. 

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission

Confirmed with Liederbuch von Otto Roquette, Stuttgart und Tübingen, J. G. Cotta'scher Verlag, 1852, pages 12-13.


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

5. Gute Nacht [sung text not yet checked]

Die Höh'n und Wälder [schon]1 steigen
Immer tiefer in's Abendgold;
Ein Vöglein [frägt]2 in den Zweigen
Ob es Liebchen grüssen sollt'?

O Vöglein, du hast dich betrogen,
Sie wohnet nicht mehr im Tal,
Schwing' [auf dich]3 zum Himmelsbogen,
Grüss' sie droben zum letztenmal.

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "Bona nit", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Garrett Medlock) , copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Bonne nuit", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 omitted by Zemlinsky.
2 Franz: "fragt" (typo?)
3 Randhartinger: "dich auf"

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Johann Winkler