Fünf Lieder , opus 3

by Karl Weigl (1881 - 1949)

1. Pfingstlied [sung text checked 1 time]

Die Akazien blühen jetzt
wie gebenedeiete Jungfraun.
Wieder hebt sich mein Gesicht
ihrem reinen Geruche zu,
ins Morgenlicht.
Und auch Dich dort oben,
weiße Taube du,
die wie gestern
zwischen ihren grauen Schwestern
glänzt und kreist:
Alles erfüllt
Mein Heiliger Geist.

Authorship:

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Chant de Pentecôte", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

2. Fraue, du Süße [sung text not yet checked]

Ich hab' es nie gewußt, was Liebe ist.
Es ist so, daß man Tod und Welt vergißt,
Und Glück und Leid und alles was es gibt,
Und daß man liebt.

Und ist so, daß die leichte Siegerkraft
Im Arm sich reckt, die Königreiche schafft,
Daß man im Kissen liegt die ganze Nacht
Und weint und lacht.

Was ist die Welt? Ein Stäubchen auf der Hand.
Der größte Berg, ein kleines Körnchen Sand.
Kein Hauch. Kein Laut. Nur ein Gedanke da:
Du bist mir nah!

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Woman, you sweet one", copyright © 2017, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Femme, douce", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • NOR Norwegian (Bokmål) (Marianne Beate Kielland) , "Kvinne, du vakre", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

Confirmed with Rosen von Ludwig Finckh, mit einer Einführung von Otto Julius Bierbaum, Vierte Auflage, Stuttgart und Berlin: Deutsche Verlags-Anstalt, 1912, page 142


Research team for this text: Jakob Kellner , Sharon Krebs [Guest Editor]

3. Bauer, lass die Rosen steh'n [sung text checked 1 time]

Ei, Bauer, lass die Rosen steh'n,
sie sind nicht dein;
du trägst noch von Nesselkraut
das Kränzelein?
Das Nesselkraut ist bitter
und brennt so sehr;
verloren hab' ich mein feines Lieb,
das reut mich sehr
und tut mir in meinem Herzen weh',
dass ich die Herzallerliebste mein
soll sehen nimmermeh!

Authorship:

Researcher for this text: Johann Winkler

4. Herbstgefühl [sung text not yet checked]

Fetter grüne, du Laub,
Am Rebengeländer
Hier [mein Fenster herauf!]1
Gedrängter quellet,
Zwillingsbeeren, und reifet
Schneller und glänzend [voller]2!
Euch brütet der Mutter Sonne
Scheideblick, euch umsäuselt
Des holden Himmels
Fruchtende Fülle;
Euch kühlet des Mondes
Freundlicher Zauberhauch,
Und euch betauen, ach!
Aus diesen Augen
Der ewig belebenden Liebe
Voll schwellende Tränen.

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "Autumn emotion", copyright ©
  • ENG English [singable] (Florence T. Jameson) , "Autumn"
  • FRE French (Français) [singable] (Frieda Boutarel) (Amédée Boutarel) , "Sentiment automnal"
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Sentiment d'automne", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Arnim: "am Fenster hinauf"
2 Arnim: "heller"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

5. Mein Herz [sung text not yet checked]

Schlaflose Nacht, der Regen rauscht,
Sehr wach ist mir das Herz und lauscht
Zurück bald nach vergangnen Zeiten,
Bald horcht es, wie die künftgen schreiten.

O Herz, dein Lauschen ist nicht gut;
Sei ewig, Herz, und hochgemut!
Da hinten ruft so manche Klage,
Und vorwärts zittert manche Frage.

Wohlan! was sterblich war, sei tot!
Naht Sturm! wohlan! - wie einst das Boot
Mit Christus Stürme nicht zerschellten,
So ruht in dir der Herr der Welten.

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Peter Palmer) , "My heart", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Mon cœur", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]