by Hans Bethge (1876 - 1946)
Translation Singable translation by Mrs. Bertram Shapleigh

Wenn nur ein Traum das Dasein ist
Language: German (Deutsch)  after the French (Français) 
Available translation(s): CAT ENG FRE ITA POR
Wenn nur ein Traum das [Dasein]1 ist,
Warum denn Müh und Plag?
Ich trinke, bis ich nicht mehr kann,
Den ganzen, lieben Tag!

Und wenn ich nicht mehr trinken kann,
Weil [Leib und Kehle]2 voll,
So tauml' ich [hin vor]3 meiner Tür
Und schlafe wundervoll!

Was hör ich beim Erwachen? Horch!
Ein Vogel singt im Baum.
Ich frag ihn, ob schon Frühling sei,
Mir ist als wie im Traum.

Der Vogel zwitschert: "Ja! Der Lenz
[Sei]4 kommen über Nacht!"
[Ich seufze tief ergriffen auf]5
Der Vogel singt und lacht!

Ich fülle mir den Becher neu
Und leer ihn bis zum Grund
Und singe, bis der Mond erglänzt
Am schwarzen Firmament!

Und wenn ich nicht mehr singen kann,
So schlaf ich wieder ein,
Was geht [denn mich]6 der Frühling an!?
Laßt mich betrunken sein!

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Mahler: "Leben"
2 Mahler: "Kehl und Seele"
3 Mahler: "bis zu"
4 Mahler, Sjögren: "Ist da, sei"
5 Mahler: "Aus tiefstem Schauen lausch ich auf,"
6 Mahler: "mich denn"
Die chinesische Flöte. Nachdichtungen chinesischer Lyrik, Band 1, YinYang Media Verlag. ISBN 3-9806799-5-0.
Note: this text is still copyright in the EU by YinYang Media Verlag.

Mahler's version of the text:

Wenn nur ein Traum das Leben ist,
Warum denn Müh und Plag?
Ich trinke, bis ich nicht mehr kann,
Den ganzen, lieben Tag!

Und wenn ich nicht mehr trinken kann,
Weil Kehl und Seele voll,
So tauml' ich bis zu meiner Tür
Und schlafe wundervoll!

Was hör ich beim Erwachen? Horch!
Ein Vogel singt im Baum.
Ich frag ihn, ob schon Frühling sei,
Mir ist als wie im Traum.

Der Vogel zwitschert: "Ja! Der Lenz
Ist da, sei kommen über Nacht!"
Aus tiefstem Schauen lausch ich auf,
Der Vogel singt und lacht!

Ich fülle mir den Becher neu
Und leer ihn bis zum Grund
Und singe, bis der Mond erglänzt
Am schwarzen Firmament!

Und wenn ich nicht mehr singen kann,
So schlaf ich wieder ein,
Was geht mich denn der Frühling an!?
Laßt mich betrunken sein!

Authorship

Based onBased on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

Other available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , "L'embriac a la primavera", copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "The drunkard in Spring", copyright ©
  • ENG English [singable] (Mrs. Bertram Shapleigh)
  • FRE French (Français) [singable] (Michel Dimitri Calvocoressi)
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Ferdinando Albeggiani) , "L'ubriaco in primavera", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission
  • POR Portuguese (Português) (Paulo Albuquerque de Noronha) , copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2004-01-16 00:00:00
Last modified: 2014-12-12 14:33:36
Line count: 24
Word count: 133

If all our life is but a dream
Language: English  after the German (Deutsch) 
If all our life is but a dream,
O, why should cares oppress?
Throughout the livelong day I drink
and find my cares grow less.

And when because my throat is full
from drinking I must cease,
I lay me down before my door
and slumber full of peace!

What hear I as I waken? Hark!
A bird upon the tree.
I ask him if the spring has come,
for all's a dream to me.

The bird then answers, "Yes, the spring
came softly in the night."
And deeply moved I heave a sigh,
the bird but mocks my plight.

Again I fill the goblet full,
Again I drain it dry.
And sing then till the moon appears
within the inky sky.

And when I can no longer sing,
I sink in dreams divine.
What matters spring itself to me,
so I am steeped in wine!

About the headline (FAQ)

From the Sjögren edition.

Authorship

Based onBased onBased on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

    [ None yet in the database ]


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

Text added to the website: 2008-02-11 00:00:00
Last modified: 2014-06-16 10:02:36
Line count: 24
Word count: 146