Sechs Monologe aus "Jedermann"

Song Cycle by Frank Martin (1890 - 1974)

Word count: 645

French (Français) translation: Six monologues extraits de « Jedermann »

1. Ist alls zu End das Freudenmahl [sung text checked 1 time]

Ist alls zu End das Freudenmahl
Und alle fort aus meinem Saal?
Bleibt mir keine andere Hilfe dann,
Bin ich denn ein verlorner Mann?
Und ganz alleinig in der Welt,
Ist es schon so um mich bestellt,
Hat mich Der schon dazu gemacht,
Ganz nackend und ohn alle Macht,
Als läg ich schon in meinen Grab,
Wo ich doch mein warm Blut noch hab
und Knecht mir noch gehorsam sein
Und Häuser viel und Schätze mein,
Auf! schlägt die Feuerglocken drein!
Ihr Knecht nit lungert in dem Haus,
Kommt allesamt zu mir heraus!

(Etliche springen auf und flüchten.)
Ich muß schnell eine Reise tun
Und das zu Fuß und nit zu Wagen,
Gesamte Knecht, die sollen mit
Und meine grosse Geldtruhen,
Die sollen sie herbeitragen.
Die Reis wird wie ein Kriegszug scharf
Daß ich der Schätze sehr bedarf.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , " Est-ce que le banquet est terminé", copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Margo Briessinck

2. Ach Gott, wie graust mir vor dem Tod [sung text checked 1 time]

Ach Gott, wie graust mir vor dem Tod,
Der Angstschweiß bricht mir aus vor Not;
Kann der die Seel im Leib uns morden?
Was ist denn jählings aus mir worden?

Hab immer doch in Bösen Stunden
Mir irgend einen Trost ausgfunden,
War nie verlassen ganz und gar,
Nie kein erbärmlich armer Narr.

War immer wo doch noch ein Halt 
Und habs gewendet mit Gewalt.
Sind all denn meine Kräft dahin
Und alls verworren schon mein Sinn,

Daß ich kaum mehr besinnen kann,
Wer bin ich denn: der Jedermann,
Der reiche Jedermann allzeit.

Das ist mein Hand, das ist mein Kleid
Und was da steht auf diesem Platz,
Das ist mein Geld, das ist mein Schatz,
Durch den ich jederzeit mit Macht
Hab alles spielend vor mich bracht.

Nun wird mir wohl, daß ich den seh
Recht bei der Hand in meiner Näh.
Wenn ich bei dem verharren kann,
Geht mich kein Graus und Ängsten an.

Weh aber, ich muß ja dorthin,
Das kommt mir jählings in den Sinn.
Der Bot war da, die Ladung ist beschehn.
Nun heißt es auf und dorthin gehn.

(wirft sich auf die Truhe)
Nit ohne dich, du mußt mit mir,
Laß dich um alles nit hinter mir.
Du mußt jetzt in ein andres Haus
Drum auf mit dir und schnell heraus!

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Ah, Dieu, comme je frémis d'horreur devant la mort", copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Margo Briessinck

3. Ist als wenn eins gerufen hätt [sung text checked 1 time]

Ist als wenn eins gerufen hätt,
Die Stimme war schwach,
und doch recht klar,
Hilf Gott daß es nit meine Mutter war.

Ist gar ein alt, gebrechlich Weib,
Möcht daß der Anblick erspart ihr bleib.
O nur soviel erbarm dich mein,
Laß das nit meine Mutter sein!

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "C'était comme si quelqu'un avait appelé", copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Margo Briessinck

4. So wollt ich ganz zernichtet sein [sung text checked 1 time]

So wollt ich ganz zernichtet sein,
Wie an dem ganzen Wesen mein
Nit eine Fiber jetzt nit schreit
Vor tiefer Reu und wildem Leid.
Zurück! Und kann nit!
Noch einmal!
Und kommt nit wieder!
Graus und Qual!
Hie wird kein zweites Mahl gelebt!
Nun weiß die aufgerissne Brust,
Als sie es nie zuvor gewußt,
Was dieses Wort bedeuten mag:
Lieg hin und stirb, hie ist dein Tag!

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Ainsi je voudrais être complètement détruit", copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Margo Briessinck

5. Ja! Ich glaub: solches hat er vollbracht [sung text checked 1 time]

Ja! Ich glaub: solches hat er vollbracht,
Des Vaters Zorn zunicht gemacht,
Der Menschheit ewig Heil erworben
Und ist dafür am Kreuz verstorben.

Doch weiß ich, solches kommt zugut,
Nur dem, der heilig ist und gut:
Durch gute Werk und Frommheit eben
Erkauft er sich ein ewig Leben.

Da sieh, so steht um meine Werk:
Von Sünden hab ich einen Berg
So überschwer auf mich geladen,
Daß mich Gott gar nit kann begnaden,
Als er der Höchstgerechte ist.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Oui ! Je crois : Il a fait ces choses", copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Margo Briessinck

6. O ewiger Gott! O göttliches Gesicht! [sung text checked 1 time]

O ewiger Gott! O göttliches Gesicht!
O rechter Weg, o himmlisches Licht!
Hier schrei ich zu dir in letzter Stund,
Ein Klageruf geht aus meinem Mund.

O mein Erlöser, den Schöpfer erbitt,
Daß er beim Ende mir gnädig sei,
Wenn der höllische Feind sich drängt herbei,
Und der Tod mir grausam die Kehle zuschnürt,
Daß er meine Seel dann hinaufführt.

Und, Heiland, mach durch deine Führbitt,
Daß ich zu seiner Rechten hintritt,
In seine Glorie mit ihm zu gehn.

Laß dir dies mein Gebet anstehn,
Um Willen, daß du am Kreuz bist gestorben
Und hast all unsre Seele erworben.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FIN Finnish (Suomi) (Erkki Pullinen) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Ô Dieu éternel ! Ô visage divin !", copyright © 2018, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Margo Briessinck