Serbische Mädchenlieder

Song Cycle by (Leopold) Heinrich (Picot de Peccaduc), Freiherr von Herzogenberg (1843 - 1900)

1. Die Liebende [sung text checked 1 time]

Wär' ich Arme, ach! ein frisches Bächlein,
Wüßte wohl, wo ich entspringen möchte!
An der Sawa, an dem kühlen Strome,
Wo vorbeiziehn die Getreideschiffe;
Daß ich meinen süßen Lieben sähe:
Ob noch blüht die Ros' am Steuerruder,
In der Hand die Nelk' ihm schon verwelkte!
Alles, was ich, ach! am Samstag pflückte,
Sonntags gab ich's, daß den Freund es schmückte!

Authorship:

Based on:

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "The woman in love", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Claus-Christian Schuster

2. Des Mädchens Wunsch [sung text checked 1 time]

Hätt' ich doch, ach, Laso!
All des Zaren Schätze,
Wüßte wohl, ach, Laso!
Was dafür ich kaufte!
Kaufte mir, ach, Laso!
An der Saw' ein Gärtlein.
Wüßte wohl, ach, Laso!
Was ich drinnen pflanzte.
Pflanzte drin, ach, Laso!
Hyazynth und Nelken.
Hätt' ich doch, ach, Laso!
All des Zaren Schätze!
Wüßte wohl, ach, Laso!
Was dafür ich kaufte.
Kaufte mir, ach, Laso!
Dann den Knaben Laso!
Daß er mir, ach, Laso!
Gärtner würd' im Gärtlein!

Authorship:

Based on:

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "The maiden's wish", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Claus-Christian Schuster

3. Schelte nicht [sung text checked 1 time]

[ ... ]

"Schelte nicht, o meine Mutter!
An der Donau war ich, Mutter!
Sahe dorten junge [Deutsche]1,
[Aber einen Deutschen]2 sah ich,
Wollte der mein [Schwäher]3 werden,
Gäb' ich ihm ein feines Hemdlein,
Daß sein Lebetag [er's]4 trüge!
Einen andren [Deutschen]5 sah ich,
Wollt' er mich zur Hochzeit führen,
Gäb' ich ihm ein goldnes Tüchlein,
Daß sein Lebetag [er's]4 trüge!
Einen dritten [Deutschen]5 sah ich,
Wollte der mein Liebster werden,
Gäb' ihm meine schwarzen Augen,
Daß sein Lebetag er sie küsse!"

Authorship:

Based on:

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "The daughter of the Walachian", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Herzogenberg: "Bursche"
2 Herzogenberg: "Einen Jüngling aber"
3 Herzogenberg: "Bruder"
4 Herzogenberg: "er es"
5 Herzogenberg: "Jüngling"

Research team for this text: Claus-Christian Schuster , Sharon Krebs [Guest Editor]

4. Liebesqual [sung text checked 1 time]

O, Du blütenschöne Blume! - 
Gott soll Deine Mutter strafen,
Die so lieblich Dich geboren,
Und Dich mitten in das Dorf schickt,
Wo die Helden zechend sitzen,
Junge Burschen Steine werfen,
Bräute Ringeltänze tanzen,
Und die Jungfrau'n Lieder singen!
Dorten war's, wo ich Dich sahe!
Ewig schmerzt davon das Herz mir!

Authorship:

Based on:

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Agony of love", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Claus-Christian Schuster

5. Das liebende Mädchen [sung text checked 1 time]

Als wir gestern in der Herberg' waren,
Speisten wir ein herrlich Abendessen,
Und wir sahn ein schönes Mädchen stehen,
Auf dem Haupt ein Kranz von Perlentulpen.
Und ich gab mein Roß ihr, es zu führen,
Da zum Rosse sprach das Mädchen flüsternd:
"Sag mir, Brauner, mit den goldnen Mähnen,
Sag mir, hat Dein Herr sich schon vermählet? - 
Und das Roß entgegnete ihr wiehernd:
"Nein, beim Himmel! noch nicht, schönes Mädchen,
Ist mein Herr vermählet; doch im Herbste,
Nächsten Herbst denkt Dich er heimzuführen."
Und das Mädchen sprach zum Braunen freudig:
"Wenn ich wüßte, daß dies Wahrheit wäre,
Möcht' ich meine Spangen gleich zerschmelzen,
Deinen Halfter Dir damit beschlagen,
Mit dem reinen Silber es beschlagen;
Und mit meinem Halsschmuck es vergolden."

Authorship:

Based on:

Go to the single-text view

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "The loving maiden", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Claus-Christian Schuster

6. Armes Kind [sung text checked 1 time]

Wasser trug das junge Mädchen,
Neigte sich zum Wasser nieder,
Sagte zu sich selbst die Worte:
"Armes Kind! Wie bist so schön du!
Hättest du ein grünes Kränzlein,
Wärst du, Arme, noch viel schöner!
Möchte wohl den Hirten lieben,
Constantin, den jungen Hirten,
Der dahergeht vor den Schafen,
Wie der Mond geht vor den Sternen!"

Authorship:

Based on:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Poor child", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Claus-Christian Schuster

7. Bruder, Schwester und Fremde [sung text checked 1 time]

[Schmückte]1 mit Laub ein Wäldchen sich,
Bruder und Schwester waren drin,
Sprach zu dem Bruder [die Schwester so]2:
«Bruder, was kamst so lang' Du nicht?» - 
«Wäre gekommen längst zu Dir;
Aber die Fremde läßt mich nicht,
Sie, die Fremde, das gute Kind.
Sattele oft mein gutes Roß;
Aber die Fremde sattelt's ab!»
Gürte den scharfen Säbel um,
Aber die Fremde schnallt ihn ab;
"Wohin, o Liebster, gehest Du?
Breit und lang ist die Ebene!
Tief ist das trübe Wasser, tief!
Gehe nicht, Liebster, gehe nicht!"»

Authorship:

Based on:

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Brother, Sister, and Stranger", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 in the 1853 version, Jacob has "Laubte"
2 in the 1853 version, Jacob has "das Schwesterlein"

Researcher for this text: Claus-Christian Schuster
Total word count: 555