6 Lieder für vierstimmigen Männergesang

Song Cycle by Christian Friedrich Ehrlich (1807 - 1887)

Word count: 529

1. Still ruht Alles lange schon  [sung text not yet checked]

Still ruht alles lange schon, 
Von des Schlafes Arm umfangen, 
Mir nur ist die Ruh' entflohn', 
Und im Herzen glüht Verlangen, 
Und sehnend hier 
Seufz' ich nach Dir; 
Nach Dir, so treu und inniglich, 
D'rum, holdes Mädchen!  zeige Dich.  

Auf das helle Fensterlein! 
Linde Abend-Lüftchen wehen, 
Laß, bestrahlt vom Sternenschein, 
Mich Dein liebes Antlitz sehen. 
Erschein'  --  erschein'!  
Ach Liebchen mein!  --  
Und Wort und Lächeln thu' mir's kund: 
Daß Du getreu der Liebe Bund. 

Und nun schlumm're lächelnd ein, 
Sanft gewiegt von süßen Träumen.  
Strahlt auf's neu' der Sternlein Schein, 
Wird Dein Trauter nimmer säumen.
Ade!  --  Ade!  --  
Lieb' Maid, ich geh'
Bald mir nach wonnevoller Nacht, 
In Deinem Arm der Tag erwacht. 

Authorship

Confirmed with Johann Peter Lyser, Lieder eines wandernden Malers, Leipzig: Gustav Schaarschmidt, 1834, pages 84 - 85. Appears in Intermezzo.


Researcher for this text: Melanie Trumbull

2. Mag da draussen Schnee sich thürmen  [sung text not yet checked]

Mag da draußen Schnee sich türmen,
Mag es hageln, mag es stürmen,
Klirrend [an mein Fenster]1 schlagen,
Nimmer will ich mich beklagen!
Denn ich trage in der Brust
Liebchens Bild und Frühlingslust.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Song", copyright © 2006, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English [singable] (J. Wrey Mould)
  • ENG English (Emma Lazarus) , appears in Poems and Ballads of Heinrich Heine, first published 1881
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Ferdinando Albeggiani) , copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Raff: "mir ans Fenster"

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Andrew Schneider [Guest Editor]

3. Von allen Ländern in der Welt  [sung text not yet checked]

Von allen Ländern in der Welt 
Das deutsche mir am besten gefällt, 
Es träuft von Gottes Segen; 
Es hat nicht Gold noch [Edelstein]1
Doch Männer hat es, Korn und Wein 
Und [Mädchen]2 allerwegen. 

Von allen Sprachen in der Welt 
Die deutsche mir am besten gefällt, 
Ist freilich nicht von Seiden; 
Doch wo das Herz zum Herzen spricht, 
Ihr nimmermehr [das Wort]3 gebricht, 
In Freuden und in Leiden. 

Von allen Mädchen in der Welt 
Das deutsche mir am besten gefällt,
Ist gar ein herzig Veilchen; 
Es duftet, was das Haus bedarf, 
Ist nicht, wie Rose, dornenscharf, 
Und blüht ein artig Weilchen. 

Von allen Frauen in der Welt 
Die deutsche mir am besten gefällt, 
Von inner und von außen; 
Sie schafft zu Hause, was sie soll, 
Die Schüffel und die Wiege voll, 
Und sucht das Gluck nicht draußen. 

Von allen Freunden in der Welt 
Der deutsche mir am besten gefällt, 
Von Schaale, wie von Kerne; 
Die Stirne kalt, der Busen warm, 
Wie Blitz zur Hülfe Hand und Arm, 
Und Trost im Augensterne. 

Von allen Sitten in der Welt 
Die deutsche mir am besten gefällt, 
Ist eine feine Sitte; 
Gesund an Leib und Geist und Herz, 
[Zu rechten Stunden]4 Ernst und Scherz, 
Und Becher in der Mitte! 

Es lebe die gesammte Welt! 
[Dem Deutschen deutsch am besten]5 gefällt, 
Er hält sich selbst in Ehren; 
Und läßt den Nachbar links und rechts, 
Weß [Landes]6, Glaubens und Geschlechts, 
Nach Herzensluft gewähren.

Authorship

See other settings of this text.

View original text (without footnotes)

Confirmed with Lieder von Schmidt von Lübeck, Altona: bei J. F. Hammerich, 1821. Pages 84 - 85.

1 Nägeli: "Edelgestein"
2 Nägeli: "Blumen"
3 Methfessel: "an Kraft"
4 Nägeli: "Gesellig stets, in"; Methfessel: "zu rechter Zeit den"
5 Nägeli: "der Deutsche liebt, was Deutschen"
6 Nägeli: "Standes"

Researcher for this text: Melanie Trumbull

4. Meine Töne still und heiter  [sung text not yet checked]

Meine Töne still und heiter,
  Zu der Liebsten steigt hinan!
  O daß ich auf eurer Leiter
  Zu ihr auf nicht steigen kann.

Leget, o ihr süßen Töne,
  An die Brust ihr meinen Schmerz,
  Weil nicht will die strenge Schöne,
  Daß ich ihr mich leg ans Herz.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2020, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2009, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Ferdinando Albeggiani) , "Canzone", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

5. Freunde seht die Gläser blinken  [sung text not yet checked]

Solo
 Freunde, sammelt euch im Kreise,
 Freut euch nach der Väter Weise,
 Stimmt in lautem Jubel ein.
 Freundschaft reicht den Wonnebecher
 Zum Genuß dem frohen Zecher,
 Perlend blinkt der gold'ne Wein.

Chorus
 Schließt in dieser Feierstunde
 Hand in Hand zum trauten Bunde,
 Freunde, stimmet fröhlich ein,
 Laßt uns alle Brüder sein!

Solo
 Freunde, seht die Gläser blinken,
 Knaben mögen Wasser trinken,
 Männer trinken edlen Wein.
 Wie der gold'ne Saft der Reben
 Sei auch immer unser Leben,
 Stark und kräftig, mild und rein.

Chorus
 Unsern Freundesbund zu ehren
 Lasset uns die Gläser leeren!
 Stark und kräftig, mild und rein
 Sei das Leben, sei der Wein!

The text shown is a variant of another text.
It is based on

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2019, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , "Drinklied", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Malcolm Wren) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Chanson à boire", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission

Research team for this text: Ted Perry , Peter Rastl [Guest Editor]