Auf der Haide ist ein Platz
Language: German (Deutsch) 
Auf der Haide [ist]1 ein Platz
wo im Mai mein lieber Schatz
einmal bei mir saß!
Hinter'm Busch die Amsel rief,
wilde Rosen hingen tief
in's betaute Gras.

Leise sprach er, und ich wand
einen Kranz mit scheuer Hand,
blickte bang zu Tal;
aber näher neigt' er sich,
hob mein Haupt und küßte mich,
ach, zum ersten Mal!

O wie war der Tag so licht!
Und ich, Armes, wehrt' ihm nicht,
ließ es still gescheh'n!
Doch den Kranz in trunk'nem Traum
hängt ich in den Fliederbaum,
der uns zugeseh'n.

Erste Lieb', du gehst vorbei,
schneller als ein Sturm im Mai,
bleibst kein treuer Gast!
Ach, mein Schatz ist lange fort
und mein Kränzlein hängt verdorrt
an dem dürren Ast.

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Bolck: "steht"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 24
Word count: 119