Acht Lieder , opus 5

by Alexander Zemlinsky (1871 - 1942)

Heft 1 print " -- "; 1. Schlaf nur ein! [sung text checked 1 time]

Ach, was bin ich aufgewacht?
Ob am Haus die Liebste klopft?
Leise tönt es durch die Nacht --
  „Schlaf' nur ein,
  Schlaf' nur ein!
  Regen an die Scheiben [tropft]1.”

Warum klingt mir doch das Ohr?
Spricht von mir das falsche Kind,
Das mich aus dem Sinn verlor? --
  „Schlaf' nur ein,
  Schlaf' nur ein!
  Heerdenglocken rührt der Wind.”

Und sie sah im Traum mich an,
Und sie sprach: Du glaubst es kaum,
Was ich leide, süßer Mann! --
  „Schlaf' nur ein,
  Schlaf' nur ein!
  Schlaf' ihn aus, den falschen Traum!”

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , no title, copyright ©
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2020, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)

Confirmed with Gesammelte Werke von Paul Heyse. Erster Band. Gedichte, Berlin, Verlag von Wilhelm Hertz, 1872, pages 14-15.

1 Zemlinsky: "klopft"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Heft 1 print " -- "; 2. Hütet euch! [sung text checked 1 time]

Ein Stündlein sind sie beisammen gewes't,
Ein Stündlein läuft so geschwind,
Und saßen sich Herz an Herzen fest.
Denn die Liebe, die kommt wie der Wind.

Du junger Gesell, nun hüte dich fein,
Nun hüte dich, schönes Kind,
Und verriegele gut deines Herzens Schrein -
Denn die Liebe, die geht wie der Wind!

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "Beware!", copyright ©
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Prenez garde", copyright © 2021, (re)printed on this website with kind permission

Confirmed with Gesammelte Werke von Paul Heyse. Erster Band. Gedichte, Berlin, Verlag von Wilhelm Hertz, 1872, page 6. Previously published without a title.


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Heft 1 print " -- "; 3. O Blätter, dürre Blätter [sung text checked 1 time]

[O]1 Blätter, dürre Blätter!
Wie trauert ihr so sehr!
Als ihr noch gabet grünen Schein --
Da war mein lieber Schatz noch mein,
Den hab' ich nimmermehr.

O Blätter, dürre Blätter!
Ihr habt ihn oft gesehn,
[Wie]2 er [mir Treu versprochen]3 hat -
Ach! kann [denn]4 Liebe wie ein Blatt
In einem Jahr vergehn?

O Blätter, dürre Blätter!
Es war ein falscher Knab';
Euch klag' ich es, ihr schweiget still,
Weil ich sonst niemand sagen will,
Wie lieb' ich ihn noch hab'!

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "O leaves, withered leaves", copyright ©

View original text (without footnotes)
1 Stiehl: "Ihr"; Worms: "Ach" - further changes for both may exist not noted.
2 Zemlinsky: "Wann"
3 Hiller: "so heiss geküsst mich"
4 Zemlinsky: "die"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Heft 1 print " -- "; 4. O Sterne, goldene Sterne [sung text checked 1 time]

O Sterne, [goldne]1 Sterne!
Wohl scheint ihr [wunderlicht]2;
Doch wie die Äugelein scheinen
Von der Herzigen, von der Meinen,
Wenn sie [sagt]3: "Ich hab' dich so gerne!"
So [scheint]4 ihr nicht.

O Sonne, [goldne]1 Sonne!
Wohl hast du ein scharf Gesicht;
Du miß'st mit [einem]5 Strahle
So viel tausend [Gebirg]6 und Tale.
Doch die Wonne, o meine Wonne --
Die miß'st du nicht.

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "O stars, golden stars", copyright ©

View original text (without footnotes)
1 Abt, Zemlinsky: "goldene"
2 Zemlinsky: "so wunderlicht"
3 Abt: "spricht"
4 Abt, Zemlinsky: "scheinet"
5 Abt: "deinem"
6 Abt, Zemlinsky: "Gebirge"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Heft 2 print " -- "; 1. Unter blühenden Bäumen [sung text checked 1 time]

Unter blühenden Bäumen
  Hab' [bei]1 schweigender Nacht
Ich in seligen Träumen
  Dein, [du Holde]2, gedacht.

Duftend streute die Linde
  Blüten nieder zu mir;
Schmeichelnd kosten die Winde
  Wie ein Grüßen von dir.

Und ein himmlisches Singen
  Schien vom Sternengezelt
[Leise]3 hernieder zu klingen
  Durch die schlafende Welt.

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Under blossoming trees", copyright ©
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)

See also this placeholder - other composers may have set this text.

1 Smolian: "in"
2 Reger: "Geliebte"; Thuille: "Geliebter"
3 Smolian: "Leis'"

Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Johann Winkler

Heft 2 print " -- "; 2. Tiefe Sehnsucht [sung text checked 1 time]

Maienkätzchen, erster Gruß,
Ich breche [euch]1 und stecke [euch]1
An meinen alten Hut.

Maienkätzchen, erster Gruß,
Einst brach ich [euch]1 und steckte [euch]1
Der Liebsten an den Hut.

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2022, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Catkins, first greeting", copyright ©
  • FRE French (Français) (Pierre Mathé) , "Profonde nostalgie", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • NOR Norwegian (Bokmål) (Marianne Beate Kielland) , "Dyp lengsel", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Pfitzner: "dich"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Heft 2 print " -- "; 3. Nach dem Gewitter [sung text checked 1 time]

Die blaue Nacht geht leuchtend übern See;
Im Mondschein strahlt der weiße Bergesschnee.
Durch ferne Wolken flammt ein fahles Licht,
Wie vor Gewittern, doch sie zünden nicht.

Die Hand in meiner Hand scheucht alle Pein...
Oh, dieses tiefe, tiefe Seligsein!
Nun wurde mir das goldene Verstehn:
Ich darf dem Glück in beide Augen sehn.

Authorship:

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "After the thunderstorm", copyright ©
  • ENG English [singable] (Luise Haessler) , "Blue night"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Heft 2 print " -- "; 4. Im Korn [sung text checked 1 time]

Oh, das Korn, das wogte so,
Und da mußte ich dich fassen.
Konnte deine Hand nicht lassen,
Meine Seele wogte so.

Und das Korn, das ging so leise,
In den Sommerähren sang es,
Tief in meine Seele drang es:
Eine wunderbare Weise.

Oh, die Hände wurden uns trunken,
Leise schlugen deine Finger -
Und dein Kopf, mir, dem Bezwinger,
Ist er an die Brust gesunken.

Authorship:

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "Among the corn", copyright ©

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]