Die Kleine
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
Zwischen Bergen, liebe Mutter,
Weit den Wald entlang,
Reiten da drei junge Jäger
Auf drei Rösslein blank,
         lieb Mutter,
Auf drei Rösslein blank.

Ihr könnt fröhlich sein, lieb Mutter,
Wird es draussen still:
Kommt der Vater heim vom Walde,
Küsst Euch, wie er will,
         lieb Mutter,
Küsst Euch, wie er will.

[ Und ich werfe mich in Bettchen
Nachts ohn Unterlass,
Kehr mich links und kehr mich rechts hin,
Nirgends hab ich was,
         lieb Mutter,
Nirgends hab ich was.

Bin ich eine Frau erst einmal,
In der Nacht dann still
Wend ich mich nach allen Seiten,
Küss, soviel ich will,
         lieb Mutter,
Küss, soviel ich will.]1

View original text (without footnotes)
1 Holstein replaced these strophes with his own:
Seltsam Bangen mir im Herzen
Pocht ohn' Unterlaß,
Oft von heißen Sehnsuchtstränen
Wird mein Kissen naß, 
        lieb' Mutter,
Wird mein Kissen naß. 

Bin ich eine Frau erst einmal, 
Wird es draußen still, 
Halt' den Liebsten ich umschlungen, 
Küß so viel ich will, 
        lieb' Mutter, 
Küß so viel ich will.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , title 1: "The little girl", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , title 1: "La petite fille", copyright © 2010, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: John Versmoren

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2014-06-16 10:01:27
Line count: 24
Word count: 106