by Johann Ludwig Uhland (1787 - 1862)
Translation by Richard Pohl (1826 - 1896)

Die Stunde ist gekommen
Language: German (Deutsch)  after the German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
Harfner
 Die Stunde ist gekommen! Nun sei bereit, mein Sohn!
 Denk unsrer tiefsten Lieder, stimm an den vollsten Ton!
 Nimm alle Kraft zusammen, die Lust und auch den Schmerz!
 Es gilt uns heut, zu rühren des Königs steinern Herz.

Jüngling
 Wie kann ein Herz ich rühren mit meiner Liederklang,
 Wohin mit Frühlingswehen die Liebe nimmer drang!
 Ich sang wohl oft mit Zagen, doch nie mit tiefer'm Schmerz,
 Und nimmer war so finster, so bange mir um's Herz!

Harfner
 Mein Kind, was soll das Zagen! Mein Sohn, was fürchtest du?
 Beschworst mit deiner Harfe doch manchen Sturm zur Ruh'.

Jüngling
 Ich sang wohl oft mit Zagen, doch nie mit tiefer'm Schmerz.

Harfner
 Mein Kind, den eignen Gram vergessend, blick' auf zur Königin.

Jüngling
 Ihr mahnt mich recht!

Harfner
 Entrissen ihrer Heimath, welkt auf dem Thron sie hin.

Jüngling
 Ihr mahnt mich recht, 
[                      ich kenne wohl ihr Leid,
  Das klingt so bang herüber aus unsrer Jugendzeit!
[Harfner
[ Entrissen der Heimath, welkt auf dem Thron sie hin.

Jüngling
 Dahin die sel'gen Träume, mich fasst ein tiefes Weh,
 Da sich die Stunde nahet, wo ich sie wiederseh'!

Harfner
 Nimm alle Kraft zusammen, die Lust 
[                                   und auch den Schmerz, 
[ es gilt uns heut' zu rühren des Königs Herz.
[Jüngling
[ Ich sang wohl oft mit Zagen, doch nie mit tiefer'm Schmerz!
etc.

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

Other available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "The hour has come", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) (Pierre Mathé) , "L'heure est venue", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-07-19
Line count: 37
Word count: 221