Zwölf geistliche Lieder

Song Cycle by Max Reger (1873 - 1916)

Word count: 872

1. Bitte um einen seligen Tod [sung text checked 1 time]

Wenn mein Stündlein fürhanden ist, 
und soll hinfahr'n mein' Straßen, 
so g'leit du mich, Herr Jesu Christ, 
mit Hilf mich nicht verlasse; 
mein' Seel' an meinem letzten End'
befehl ich dir in deine Händ', 
du wollst sie mir bewahren.

Mein' Sünd' mich werden kränken sehr, 
mein G'wissen wird mich nagen, 
denn ihr'r sind viel' wie Sand am Meer, 
doch will ich nicht verzagen;
gedenken will ich an dein' Tod,
Herr Jesu, und dein' Wunden rot, 
die werden mich erhalten.

The text shown is a variant of another text.
It is based on

Go to the single-text view

See also So fahr' ich hin zu Jesu Christ, which was included in 1575 as a fifth stanza to the original three-stanza text.


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

2. Dein Wille, Herr, geschehe [sung text not yet checked]

Dein Wille, Herr, geschehe!
Verdunkelt schweigt das Land,
Im Zug der Wetter sehe
ich schauernd deine Hand.
O mit uns Sündern gehe
erbarmend ins Gericht!
Ich beug' im tiefsten Wehe
zum Staub mein Angesicht.
Dein Wille, Herr, geschehe!

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Michael P. Rosewall) , "Submission", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Virginia Knight

3. Uns ist geboren ein Kindelein [sung text checked 1 time]

Uns ist geboren ein Kindelein,
ist klarer denn die Sonne,
das soll der Welt ein Heiland sein,
dazu der Engel Wonne.

Hätt' ich Flügel von Seraphim,
wie fröhlich wollt' ich fliegen
mit den Engeln schön dahin
zu Jesu meinem Geliebten.

Authorship

Researcher for this text: Bertram Kottmann

4. Am Abend [sung text checked 1 time]

Mit meinem Gott geh ich zur Ruh
und tu in Fried mein' Augen zu,
denn Gott ins Himmels Throne
über mich wacht 
bei Tag und Nacht,
auf daß ich sicher wohne:

Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ,
der du allein mein Helfer bist:
Laß kein Leid widerfahren,
durch deinen Schutz
vors Teufels Trutz
dein Engel mich bewahren.

Befiehl den starken Helden dein,
daß sie stets um und bei uns sein,
all's Übel von uns wenden.
Gott heil'ger Geist
dein Hilf uns leist
an unserm letzten Ende.

Authorship

Researcher for this text: Johannes Becker

5. O Herr Gott, nimm du von mir [sung text checked 1 time]

O Herre Gott, nimm du von mir
alles, was mich wendet von dir.

O Herre Gott, wöllst geben mir,
was mich kehrt allezeit zu dir.

O Herre Gott, nimm mich auch mir
und gib mich ganz zu eigen dir.

Authorship

Researcher for this text: Johannes Becker

6. Christ, deines Geistes Süßigkeit [sung text checked 1 time]

Christ, deines Geistes Süßigkeit
in mir bereit', nach Willen deiner Mutter.
Dein Gewalt ist hier auf Erden breit,
drum allezeit
lob ich dich Herre, Guter.
 
Hilf mir durch deiner Namen drei!
Hilf dass ich hier nicht verfalle
der kranken Welt Unstätigkeit,
die bringet Leid
als wie ein bitter, bitter Galle.
 
Nun sollen wir alle gar mit Schalle
loben den viel süßen Christ,
daß der Gute, daß der Gute
mit seinem Blute
uns zu Hilfe kommen ist.

Authorship

Source: Reger, Geistliche Lieder für Singstimme und Klavier (Harmonium, Orgel) Opus 137. Edition Peters, Leipzig © 1914 by C.F.Peters, Leipzig. S. 8

Researcher for this text: Vinzenz Haab

7. Grablied [sung text checked 1 time]

Geht nun hin und grabt mein Grab,
denn ich bin des Wanderns müde!
Von der Erde scheid ich ab,
denn mir ruft des Himmels Friede,
denn mir ruft die süße Ruh
von den Engeln droben zu.

Darum letzte gute Nacht!
Sonn und Mond und liebe Sterne,
fahret wohl mit eurer Pracht!
Denn ich reis in weite Ferne,
reise hin zum jenem Glanz,
worin ihr verschwindet ganz.

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

Researcher for this text: Peter Donderwinkel

8. Morgengesang [sung text checked 1 time]

Steht auf, ihr lieben Kinderlein!
Der Morgenstern mit hellem Schein
lässt sich frei sehen wie ein Held
und leuchtet in die ganze Welt.

[Sei uns willkommen, schöner]1 Stern,
du bringst uns [Christus]2, unsern Herrn,
der unser lieber Heiland ist,
darum du hoch zu loben bist.

Ihr Kinder sollt bei diesem Stern
erkennen [Christus]2, unsern Herrn,
Marien Sohn, den treuen Hort,
der uns leuchtet mit seinem Wort.

[ ... ]

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Chant du matin", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
Note: first stanza is from a Volkslied; see Webern, op. 15 no. 2
Source: Reger, Geistliche Lieder für Singstimme und Klavier (Harmonium, Orgel) Opus 137. Edition Peters, Leipzig © 1914 by C.F.Peters, Leipzig. S. 10
1 Reger: "Bist willekumm, du schöner"
2 Reger: "Christum, Christum"

Researcher for this text: Vinzenz Haab

9. Laß dich nur nichts nicht dauern [sung text checked 1 time]

Laß dich nur nichts nicht dauern
Mit Trauern,
Sei stille! 
Wie Gott es fügt,
So sei vergnügt
Mein Wille.

Was willst du heute sorgen
Auf morgen?
Der Eine
steht allem für;
Der gibt auch dir
das Deine.

Sei nur in allem Handel
Ohn Wandel,
Steh feste! 
Was Gott beschleußt,
Das ist und heißt
das Beste.

[ ... ]

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • DUT Dutch (Nederlands) (Wim Reedijk) , "Blijf toch niet steeds maar vragen", copyright © 2003, (re)printed on this website with kind permission
  • DUT Dutch (Nederlands) [singable] (Lau Kanen) , copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Let nothing indeed make you endure grief", copyright © 2006
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Chant sacré", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission

Cf. Matth. 7,7-9.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

10. Christleins Wiegenlied [sung text checked 1 time]

Lasst uns das Kindlein wiegen,
das Herz zum Kripplein biegen!
Lasst uns im Geist erfreuen,
das Kindlein benedeien!
O Jesulein süß, o Jesulein süß.

Lasst uns dem Kindlein neigen,
um Lieb' und Dienst erzeigen!
Lasst uns doch jubilieren
und geistlich triumphieren!
O Jesulein süß, o Jesulein süß.

Lasst unsre Stimmlein schallen,
es wird dem Kindlein g'fallen.
Lasst ihm ein Freudlein machen,
das Kindlein wird eins lachen.
O Jesulein süß, o Jesulein süß.

Authorship

Researcher for this text: Bertram Kottmann

11. Klage vor Gottes Leiden [sung text checked 1 time]

O Ursprung aller Brunnen, 
wie willst du so gar versiegen? 
Trost aller Herzen, 
wie bist du geschwiegen? 
Blume aller Schönen, 
wie bist du so gar verblichen? 
Licht aller der Welt, 
wie bist du gar so dunkel worden? 
Ewiges Leben, 
bist du gestorben? 

Authorship

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

12. O Jesu Christ, wir warten dein [sung text checked 1 time]

O Jesu Christ, wir warten dein,
dein heiliges Wort leucht uns so fein.
Am End der Welt bleib nicht lang aus
und führ uns in deins Vaters Haus.

Du bist die liebe Sonne klar,
wer an dich glaubt, der ist fürwahr
ein Kind der ewigen Seligkeit,
die deinen Christen ist bereit.

Wir danken dir, wir loben dich
hie zeitlich und dort ewiglich
für deine große Barmherzigkeit
von nun an bis in Ewigkeit.

Authorship

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , "Oh Jesus Christ, we attend Thee", copyright © 2020, (re)printed on this website with kind permission
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Ô Jésus-Christ, nous attendons", copyright © 2011, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Johannes Becker