Zwölf Gesänge für dreistimmigen Frauenchor (SSA) oder 3 einzelne Frauenstimmen mit Pianoforte

Song Cycle by Gustav Jenner (1865 - 1920)

Word count: 637

1. O Sonne, o Sonne [sung text checked 1 time]

O Sonne, o Sonne, du ziehest
Wol über die Berge und Höh'n,
So grüße mein herziges Liebchen
Ich hab's heut' nimmer geseh'n.

O Sonne, dort drüben am Hause
Zwei Weiden, zwei Weiden wehn;
[Vor]1 ihrem offenen Fenster
Zwei Lorbeerrosen steh'n.

O scheidende Sonne, du ziehest
Wol über die Berge und Höh'n,
So grüße mein herziges Liebchen,
Die dunkeln Augen mir schön.

Authorship

Based on

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Jenner: "An"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

2. Liebe Schwalbe [sung text checked 1 time]

Liebe Schwalbe, kleine Schwalbe,
Du fliegst auf und singst so früh,
Streuest durch die Himmelsbläue
Deine süße Melodie.

Die da schlafen noch am Morgen,
Alle Liebenden in Ruh',
Mit dem zwitschernden Gesange
Die Versunk'nen weckest du.

Auf! nun auf! ihr Liebesschläfer,
Weil die Morgenschwalbe rief:
Denn die Nacht wird den betrügen,
Der den hellen Tag verschlief.

Authorship

Based on

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Dear swallow", copyright ©
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Chère hirondelle", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Enrico Magnani) , "Amata rondine", copyright © 2007, (re)printed on this website with kind permission
  • SPA Spanish (Español) (Alfredo García) , "Querida golondrina", copyright © 2004, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

3. Klagen ist der Mond gekommen [sung text checked 1 time]

Klagen ist der Mond [gekommen]1,
Vor der Sonne Angesicht,
Soll ihm noch der Himmel frommen,
Da du Glanz ihm nahmst und Licht?

Seine Sterne ging er zählen,
Und er will vor Leid vergehn:
Zwei der schönsten Sterne fehlen,
Die in deinem Antlitz stehn.

Authorship

Based on

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "The moon has come lamenting", copyright ©
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "La lune est venue se plaindre", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Enrico Magnani) , "Il lamento della luna", copyright © 2007, (re)printed on this website with kind permission
  • SPA Spanish (Español) (Alfredo García) , "La luna se ha quejado", copyright © 2004, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Sipergk: "gegangen"; further changes may exist not shown above.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

4. Wenn dein Bildnis wäre gemalet [sung text checked 1 time]

Wenn dein Bildniß wäre gemalet,
Und zum König der Heiden gesandt,
Mit seinen Schätzen hätt' er's bezahlet,
Er gäb' dir die Kron' in die Hand;
Und ließe verkünden die Lehren
Vom Herrn Jesu in seinem Reich,
Und daß sie sich sollten bekehren,
Und [dich lieben]1 zugleich;
Alle Heiden sich sollten bekehren,
Und [dich lieben]1 zugleich.

Authorship

Based on

Go to the single-text view

View original text (without footnotes)
1 Jenner: "dich ewig lieben"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

5. Ich sah ein lichtes Wölkchen [sung text checked 1 time]

Ich sah ein lichtes Wölkchen
In blauen Lüften wehn,
Das that aus Liebe wandern,
Zur Sonne reisen gehn.

Und seh' ich dich, o Jüngling,
Spazieren dort und hier,
So denk' ich auch, du thust es
Allein aus Lieb' zu mir.

Und trittst du aus dem Hause,
Dann werfen dir im Nu
Die Rosen auf der Straße
Die Blumenschlingen zu.

Authorship

Based on

See other settings of this text.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

6. Ich will ein Haus mir bauen [sung text checked 1 time]

Ich will ein Haus mir bauen,
Das soll von Seufzern sein;
Den Kalk mit Tränen lösch' ich,
Mit Tränenflut allein.

In's Haus will ich mich schließen,
So lange wohn' ich da,
Bis meine erste Liebe
Ich wiederkommen sah.

Und will in's Haus mich schließen,
Und klagen ungestört,
Will alle Sterne zählen,
Bis Er mir wiederkehrt.

Authorship

Based on

See other settings of this text.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

7. Steht mein Liebster auf dem Hügel [sung text checked 1 time]

Steht mein Liebster auf dem Hügel,
Komm' ich, bellt sein Hund nach mir;
Hündchen, Hündchen, laß dein Bellen 
Komm' zum Herrn, und nicht zu dir.

Deinen Herren will ich haben,
Liebes Hündchen, sei nur gut;
Haben will ich deinen Herren: 
O was bellst du so in Wut!

Authorship

Based on

See other settings of this text.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

8. Seh' ich die Straße dich kommen, Geliebte [sung text checked 1 time]

Seh' ich die Straße dich kommen, Geliebte, 
Deine Schritte dann zähl' ich zumal. 
Du machest die Schritte, ich mache die Seufzer, 
So Schritte, so Seufzer, und Zahl um Zahl.

Sage, Geliebte, sind ihrer mehre, 
Die Schritte der Füßchen, die Seufzer der Brust? 
Sage, Geliebte, sind ihrer mehre, 
Die Seufzer der Qualen, die Seufzer der Lust?

Authorship

See other settings of this text.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

9. Die Turteltaube ist blieben allein [sung text checked 1 time]

Die Turteltaube ist blieben allein, 
Nun sucht sie den Buhlen der Liebe; 
Kommt sie an's Bächlein, taucht sie darein, 
Ist es ein klares, macht sie es trübe.

Dann schlägt sie das Herz mit den Flügeln, 
Und eilet hinweg, und klaget: o Liebe! 
Und schlägt sich an's Herz mit den Flügeln, 
Und jammert und klagt: unselige Liebe!

Authorship

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

10. Am ersten Tage des Maien [sung text checked 1 time]

Am ersten Tage des Maien 
Der Blumen ging ich mich freuen; 
Ein Vöglein kam den Busch entlang, 
Von Liebe das Vöglein sang.

O Vöglein, du kommst von Firenze, 
So sag' mir von Lieb' in dem Lenze: 
"Die Liebe beginnt mit Schallen und Tönen, 
"Die Liebe, sie endet in Jammer und Tränen."

Authorship

Based on

See other settings of this text.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

11. Blaues Sternlein, du sollst schweigen [sung text checked 1 time]

Blaues Sternlein, du sollst schweigen,
Das Geheimnis gib nicht kund.
Sollst nicht allen Leuten zeigen
Unsern stillen [Liebesbund]1.

Mögen andre stehn in Schmerzen,
Jeder sage, was er will;
Sind zufrieden unsre Herzen,
Sind wir beide gerne still.

Authorship

Based on

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • CAT Catalan (Català) (Salvador Pila) , copyright © 2014, (re)printed on this website with kind permission
  • ENG English (Emily Ezust) , "Blue little star", copyright ©
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Petite étoile bleue", copyright © 2012, (re)printed on this website with kind permission
  • ITA Italian (Italiano) (Enrico Magnani) , "Stellina azzurra", copyright © 2007, (re)printed on this website with kind permission
  • SPA Spanish (Español) (Alfredo García) , "Estrellita azul", copyright © 2004, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Zemlinsky: "Herzensbund"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

12. Selig ist ein Sternlein drüben [sung text checked 1 time]

Selig ist [das]1 Sternlein [drüben]2
Das dem Mond zur Seite geht;
Wol ein Engel mag es lieben,
Der in seinen Diensten steht.

Traurig ist's zu sein geboren
Freudenlos und ohne Glück,
Von den Menschen nicht erkoren,
Und verstoßen vom Geschick.

[O du Schicksal: ohne Liebe!
Welche]3 Hand ist's, die mich hält?
Nicht geliebt von keiner Liebe,
Als vom Unglück in der Welt.

Authorship

Based on

See other settings of this text.

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission

View original text (without footnotes)
1 Jenner: "ein"
2 Sipergk: "droben" ; further changes may exist not shown above.
3 Jenner: "O du Schicksal ohne Liebe, / Wessen"

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]